Brutaler Doppelmord in Weißrussland: Hammer-Mörder tötet Frau (27) mit 77 Schlägen

Ein grausames Verbrechen erschüttert aktuell die weißrussische Stadt Babrujsk: 77 Mal soll ein Mann auf eine 27-jährige Frau eingeschlagen haben. Dem Hammermörder droht die Todesstrafe.

In Weißrussland hat ein Mann eine Frau mit 77 Hammerschlägen ermordet. (Symbolfoto) Bild: Adobe Stock/sky_diez

Es sind Szenen, die es sonst nur in Horror-Filmen zu sehen gibt. Doch in Weißrussland wurden diese jetzt Realität. Wie das britische Nachrichtenportal "dailymail.co.uk" berichtet, soll ein Mann zwei Frauen auf brutalste Weise mit einem Hammer ermordet haben. Ihm droht die Todesstrafe.

Mann tötet Frau mit 77 Hammer-Schlägen

Dem Bericht zufolge habe Alyaksandr A. seine beiden Opfer in einem Nachtclub in Babrujsk kennengelernt. Anschließend soll er der 27-jährige Alesya K. 77 Mal mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen haben. Die jungen Frauen hatte keine Chance. Ihre 26-jährige Freundin Krystsina K. starbdurch 16 Stichwunden an Hals und Kopf. Laut Gericht soll der Täter sogar geplant haben, die Körper seiner Opfer zu zerstückeln.

Brutaler Doppel-Mord in Weißrussland: Alyaksandr A. tötet zwei junge Frauen

Besonders tragisch: Kurz vor dem Tod der beiden Frauen hatten diese die Polizei aus der Wohnung des Mannes alarmiert. Sie gaben zwar den Namen der Straße an, in der sie festgehalten worden, kannten jedoch die Hausnummer nicht. Als die Polizei schließlich die richtige Adresse fand, waren die Frauen bereits tot.

Hammermörder zum Tode verurteilt

Vor Gericht gestand der Mörder, die beiden Frauen ermordet zu haben. Er bat vor Gericht darum, nicht zum Tode verurteilt zu werden, damit er den Familien der Opfer eine Entschädigung zahlen könne. "Ich weiß nicht, was mich dazu bewogen hat", sagte Alyaksandr A.. "Ich bin ein freundlicher und sentimentaler Mensch. Ich bereue, was ich getan habe, und bitte alle, mir zu verzeihen." Doch seine Straf ist unumgänglich. Der Hammermörder wurde von einem Gericht in Weißrussland zum Tode verurteilt.

Weißrussland ist das einzige Land in Europa, das noch die Todesstrafe vollstreckt. Im Jahr 2018 wurden vier Männer hingerichtet. Alyaksandr A. ist der Erste, der in diesem Jahr verurteilt wird. 

Lesen Sie auch: Sohn (32) soll eigene Mutter (57) mit Axt enthauptet haben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser