10.01.2019, 09.15 Uhr

Kindesmissbrauch: Teenie-Mutter steckt Baby (8 Monate) in Gefriertruhe

Wie kann eine Mutter ihrem Baby so etwas nur antun? Die 19 Jahre alte Brittany S. muss sich derzeit wegen Kindesmissbrauch vor Gericht verantworten. Die Teenie-Mutter hat ihr acht Monate altes Baby in eine Gefriertruhe gesteckt.

Wie konnte die Mutter ihrem Baby das antun? Bild: Fotolia/ Ilka Burckhardt

Man kann nur erahnen, wie verzweifelt oder überfordert Brittany S. gewesen sein muss, um ihrem Baby so etwas anzutun. Die 19 Jahre alte Mutter hat ihr acht Monate altes Baby in eine Gefriertruhe gesteckt. Dieser war glücklicherweise nicht eingeschalten, so dass das Kind überlebte.

Teenie-Mutter steckt Baby in Gefriertruhe und verschwindet

Zeugen hatten beobachtet, wie sich die 19-Jährige auf einem fremden Grundstück herumtrieb. In ihren Armen trug sie ihr Kind. Laut "Mirror" lag in eben jenem Garten die unbenutzte Gefriertruhe. Die Teenie-Mutter soll den Deckel geöffnet, ihr Baby hineingelegt und diesen schließlich wieder geschlossen haben. Die Anwohner waren kurz darauf in den Garten geeilt und hatten das Kind wieder befreit. Am Boden der Gefriertruhe soll sogar etwas Wasser gestanden haben.

Anwohner retten Kind, Mutter steht wegen Missbrauchs vor Gericht

Das Kind wurde laut "Mirror" umgehend ins Krankenhaus gebracht. Bisher gibt es allerdings keine Informationen über seinen aktuellen Zustand. Brittany S. muss sich nun nicht nur wegen Kindesmissbrauchs sondern auch wegen Kindesvernachlässigung vor Gericht verantworten.

Lesen Sie auch:Vater und Großvater missbrauchen Mädchen (13) jahrelang.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser