11.01.2019, 11.19 Uhr

Maddie McCann: Hoffnungsschimmer! Gute Nachrichten für Kate und Gerry McCann

Auch nach über 11 Jahren haben Maddie McCanns Eltern, Kate und Gerry McCann, die Hoffnung nicht aufgegeben, ihre seit 2007 vermisste Tochter lebend wiederzusehen. Nun wurden weitere Gelder für die Suche bewilligt. Für die Eltern ein Hoffnungsschimmer.

Maddie McCann wird seit 2007 vermisst. Bild: dpa

Seit über elf Jahren wird das britische Mädchen Maddie McCann vermisst. Im Jahr 2007 verschwand die damals dreijährige Madeleine aus einer Ferienwohnung im portugiesischen Praia da Luz. Seitdem haben ihre Eltern, Kate und Gerry McCann, nichts unversucht gelassen, ihre Tochter wiederzufinden. Das Ehepaar gründete bereits 2007 ein Unternehmen namens "Find Madeleine – Leaving No Stone Unturned", um Gelder für die Suche aufzutreiben und die öffentlichen Gelder zu verwalten.

Maddie McCann: Neue Hoffnung für Madeleines Eltern

In den vergangenen Jahren stand die weitere Suche nach Maddie McCann immer wieder auf der Kippe. Das Geld drohte knapp zu werden. In einem solchen Fall hätten die finanziellen Mittel für die Ermittlungen gefehlt. Doch aktuell dürfen die Eltern von Madeleine McCann weiter hoffen: Laut "Mirror" hat das McCann-Unternehmen seine Gewinne gesteigert. Das derzeitige Vermögen soll satte 800.000 britische Pfund (umgerechnet knapp 885.000 Euro) betragen.

Buch über Maddie McCanns Verschwinden sichert die weitere Suche

Zu verdanken haben Kate und Gerry McCann diese Gewinne dem Buch, welches Kate McCann über das Verschwinden ihrer Tochter geschrieben hat. Dieses ist seit Jahren ein Bestseller und findet laut "Mirror" noch immer reißenden Absatz.

So teuer ist die Suche nach der vermissten Maddie McCann

Alles in allem hat die Suche nach Maddie McCann bisher über 11,75 Millionen Pfund (umgerechnet fast 13 Millionen Euro) gekostet. Ein Umstand, der bei zahlreichen Briten auf Unverständnis stößt. Zuletzt wurde immer wieder beklagt, dass sich Scotland Yard nicht ausreichend um andere Vermisstenfälle kümmert. Anders als Kate und Gerry McCann hält es ein Großteil der britischen Bevölkerung für unwahrscheinlich, dass Maddie McCann jemals gefunden wird.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser