Gruppenvergewaltigung in Indien: Frau von 6 Männern tagelang missbraucht

Schon wieder eine widerliche Sex-Attacke in Indien! Einem Medienbericht zufolge vergewaltigten sechs Männer eine 20-jährige Frau, nachdem sie sie in eine Falle gelockt hatten.

Eine 20-Jährige wurde von sechs Männern vergewaltigt. (Symbolfoto) Bild: Fotolia/Artem Furman

Ein weiteres Mal schockt uns ein schier unfassbarer Vergewaltigungsfall aus Indien: Wie die britische "Daily Mail" berichtet, hat eine Gruppe von sechs Männern eine 20-jährige Frau im östlichen Bundesstaat Odisha überfallen und sie zwei Tage lang vergewaltigt.

Demnach soll sich die Attacke am 30. Dezember 2018 ereignet haben, 48 Stunden seien die Männer über die Studentin hergefallen, heißt es in dem Bericht. Ein Mann der Gruppe habe sie an einem Bahnhof angesprochen und behauptet, er sei mit ihrem Bruder befreundet.

6 Männer vergewaltigen 20-Jährige 48 Stunden lang

Dann logen sie ihr vor, der Zug würde aufgrund von Bauarbeiten an den Gleisen nicht fahren, sie könnten sie jedoch mitnehmen. Als die Frau schließlich bemerkte, dass sie mit dem Auto in die völlig entgegengesetzte Richtung als beabsichtigt fuhren, war es schon zu spät.

Die Frau sei in ein Haus geschleppt worden, wo sie die Gruppenvergewaltigung über sich ergehen lassen musste. Nach ihren widerlichen Taten sollen die Männer die junge Frau in einem Wald gebracht und sie zum Sterben zurückgelassen haben.

Noch keine Festnahmen nach widerlicher Sex-Attacke in Indien

Doch die 20-Jährige überlebte laut "Hindustan Times" die Sex-Attacke, sie wurde von Passanten gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei habe die Ermittlungen übernommen, allerdings seien noch keine Verdächtigen verhaftet worden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser