21.12.2018, 15.41 Uhr

Schüsse in Wien: Ein Toter und ein Verletzter in Wiener Innenstadt - Täter auf der Flucht!

Nach Schüssen in der Wiener City ist nach Angaben der Einsatzkräfte ein Mensch gestorben, ein weiteres Opfer wurde schwer verletzt. Nach Darstellung des Senders oe.24 wurde beiden Opfern in den Kopf geschossen.

Nach Schüssen in der Wiener City ist nach Angaben der Einsatzkräfte ein Menschen gestorben, ein weiteres Opfer wurde schwer verletzt. Bild: dpa/Georg Hochmuth

Nach Schüssen in der Wiener Innenstadt, unweit des berühmten Stephansdoms, ist nach Angaben der Einsatzkräfte ein Mensch gestorben, ein weiteres Opfer wurde schwer verletzt. Der Täter, der tödliche Schüsse auf seine Opfer abfeuerte, dürfte nach der Tat gegen 13.30 Uhr am Freitag geflüchtet sein.

Schüsse in Wiener Innenstadt: Ein Toter und ein Verletzter

Eine Fahndung war im Gange, berichtete die Polizei. Das Areal rund um den Tatort am Lugeck vor dem Lokal Figlmüller wurde großräumig abgesperrt. Polizisten waren mit Helmen und schusssicheren Westen postiert. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Täter flüchtig: Fahndung im gesamten Stadtgebiet

Wie die Polizei Wien via Twitter mitteilt, laufen aktuell umfangreiche Fahndungsmaßnahmen im gesamten Stadtgebiet. Insgesamt sollen "Oe24.at zufolge mindestens fünf Schüsse gefallen sein. Augenzeugen berichten von bis zu zehn Schüssen. Die beiden Opfer sollen durch gezielte Kopfschüsse getroffen worden sein, heißt es beimösterreichischen Nachrichtenportal.

Die Polizei geht nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. "Es dürfte sich um eine gezielte Straftat handeln", schrieb die Polizei auf Twitter. Es bestehe keine Gefährdung für die Menschen in der Stadt, hieß es.

Nach Darstellung des Geschäftsführers eines für seine Wiener Schnitzel bekannten Lokals hatten die drei Männer vorher gemeinsam in dem Restaurant gegessen. Dabei seien sie völlig unauffällig gewesen. Nach dem Verlassen des Lokals sei es dann zu den Schüssen gekommen. Menschen, die die Schüsse gehört hatten, suchten Zuflucht in nahen Geschäften.

Lesen Sie auch: Dreifachmord! Graf (54) löscht halbe Familie in Österreich aus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser