16.12.2018, 09.22 Uhr

Komet 46P im Dezember 2018: Nicht verpassen! "Weihnachtskomet" mit bloßem Auge sehen

Am Sonntag können Hobbyastronomen ein ganz besonderes Highlight am Himmel beobachten: Der hellste Komet des Jahres zieht an der Erde vorbei. Alle Infos zur Beobachtung gibt's hier.

Der hellste Komet des Jahres zieht an der Erde vorbei. Bild: AdobeStock / Tryfonov

Der Sternenhimmel fasziniert die Menschheit seit jeher - wie zum Beispiel der Vorbeiflug eines Kometen. Die eisigen Brocken stammen vom Rand des Sonnensystems und umkreisen gelegentlich die Sonne. Manchmal sind sie für kurze Zeit sogar am Himmel sichtbar. In dieser Woche können Sternengucker einen ganz besonderen Kometen sehen: Nämlich den hellsten Komet des Jahres.

Komet 46P/Wirtanen am 16.12.2018 beobachten

Am Sonntag, 16. Dezember 2018, wird sich Komet 46P/Wirtanen in Erdnähe befinden. Und das Beste: Bereits an den Tagen zuvor ist der Komet am Himmel sichtbar. Während der Komet am 16.12.2018 der Erde am nächsten ist, leuchtete er am 13.12.2018 am hellsten. Dann befand sich der Weltraumbrocken nämlich in Sonnennähe. Der Komet 46P hat einen Durchmesser von 1,2 Kilometern. Er leuchtet bläulich und zieht einen kleinen dünnen Schwanz hinter sich her.

So sehen Sie den hellsten Kometen des Jahres

Wer den Kometen am Himmel beobachten will, sollte einen möglichst dunklen Ort aufsuchen. Am besten ohne jegliche Lichtverschmutzung. Dann haben Sie nämlich die besten Chancen einen Blick auf den hellsten Kometen des Jahres zu werfen. Der Komet soll als Nebelfleck im Sternbild Stier zu finden sein und auf seinem Höhepunkt sogar mit bloßem Auge zu erkennen sein. Am besten ist es aber, wenn Sie zur Beobachtung ein Fernglas mit Stativ verwenden. Der Komet kann zwischen 17.30 und 5 Uhr morgens beobachtet werden.

Lesen Sie außerdem: DIESE Highlights erwarten Sie im Dezember am Sternenhimmel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser