Mord im ostfriesischen Aurich: Brutaler Hammer-Mord! Rentner erschlägt seine Ehefrau

Seit heute muss sich ein Rentner aus dem ostfriesischen Aurich für einen brutalen Hammer-Mord verantworten. Das Opfer: Seine eigene Ehefrau.

In Aurich muss sich ein Rentner für den brutalen Mord an seiner Ehefrau vor Gericht verantworten. (Symbolfoto) Bild: Patrick Seeger / dpa

Im Juli 2018 wird die Polizei zu einem Einsatz im ostfriesischen Aurich gerufen. In einer Wohnung vor Ort findet sie die Leiche einer 64-jährigen Frau. Erste Spuren deuten auf ein Gewaltverbrechen hin. Als tatverdächtig gilt der 69-jährige Ehemann der Frau, der sich selbst stellte und den Beamten die Tat ausführlich beschrieb.

Rentner aus Aurich erschlägt die eigene Ehefrau brutal mit einem Hammer

Wie "Tag 24" berichtet, bestätigte die Obduktion seine Geschichte, wonach er seine Frau mit einem Hammer angegriffen, auf ihren Kopf eingeschlagen und so ihren Tod herbeigeführt haben soll. Wieso der Rentner seine Ehefrau erschlagen hat, liegt aktuell noch komplett im Dunklen. Seit dem heutigen Donnerstag muss er sich vor dem Landgericht Aurich für seine Tat verantworten.

Lesen Sie auch: Leichenfund in Sankt Augustin: Nach Tötung einer 17-Jährigen - See wird möglicherweise abgepumpt!

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser