Messerattacke Hannover: Mann (39) niedergestochen - Täter auf der Flucht

Tödliche Auseinandersetzung in Hannover: Ein Mann (39) ist niedergestochen worden und später im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben. Der Täter ist noch immer auf der Flucht.

Die Polizei sucht nach dem Täter, der einen Mann (39) in Hannover niedergestochen hat. (Symbolbild) Bild: dpa

Ein Mann ist in Hannover niedergestochen worden und an seinen Verletzungen gestorben.

Mann (39) in Hannover erstochen: Polizei sucht 30-jährigen Mann

Ein Passant habe den 39-Jährigen am Samstagabend mit Stichverletzungen auf einem Gehweg in der Nähe des Hauptbahnhofs gefunden, teilte die Polizei am frühen Sonntagmorgen mit. Im Krankenhaus starb er dann.

Der mutmaßliche Täter ist auf der Flucht. Die Polizei sucht nach einem etwa 30 Jahre alten Mann, mit dem das Opfer zuvor eine Auseinandersetzung gehabt haben soll. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines Tötungsdeliktes und sucht Zeugen.

Polizei fahndet nach mutmaßlichem Täter

Der gesuchte Mann ist etwa 30 Jahre alt, 175cm groß und von dünner Statur. Auffällig seien die markanten Wangenknochen, eine längere größere Nase, blonde gewellte und im Nacken etwas längere Haare sowie sein insgesamt ungepflegtes Erscheinungsbild. Er trug eine hellblaue Jeans und weiße Bomberjacke, die einen dunklen und breiten diagonalen Streifen auf der Vorderseite und einen unbekannten Schriftzug hat.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511109-5555 entgegen.

Lesen Sie auch: 14 Verletzte! Frau attackiert Kita-Kinder mit Hackmesser.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser