28.11.2018, 12.39 Uhr

Gruppenvergewaltigung in Indien: Abartig! 5 Männer missbrauchen 4-Jährige in Klinik

Erneut sorgt ein Missbrauchsfall in Indien für Entsetzen: Ein vierjähriges Mädchen wurde auf einer Intensivstation von fünf Tätern missbraucht. Einer sitzt bereits in Haft. Im schlimmsten Fall droht ihm nun die Todesstrafe.

In Indien ist ein Mädchen Opfer einer brutalen Sex-Attacke geworden. Bild: Fotolia / AungMyo

Wegen eines Schlangenbisses lag ein vierjähriges Mädchen auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Indien. Doch in der Klinik wurde sie Opfer einer grausamen Tat. Ein Klinikmitarbeiter und vier weitere Täter missbrauchten das Kind.

Gruppenvergewaltigung im Krankenhaus: 4-Jährige von 5 Tätern missbraucht

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, soll das Kind seiner Großmutter erzählt haben, dass sich mehrere Personen an ihr im Krankenhaus vergangen haben sollen. Ein Polizist bestätigte dem Blatt, dass sich ein Mann bereits in Haft befinde und nach vier weiteren gefahndet werde. Außerdem ermittelt die Polizei, warum das Mädchen allein auf der Intensivstation gelassen wurde. Eine Auswertung von Aufnahmen der Überwachungskamera soll Aufschluss geben.

Todesstrafe für Kinderschänder

In Indien sind Vergewaltigungen an der Tagesordnung. Die Regierung hat bereits eine Reihe von Gesetzen verabschiedet, die härtere Strafen für Täter zur Folge haben. Wer Kinder unter zwölf Jahren missbraucht, muss mit der Todesstrafe rechnen.

Lesen Sie auch: Die schrecklichsten Horror-Verbrechen in Indien.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser