Tödlicher Arbeitsunfall: Junger Mann von Glasplatten erschlagen

Gestern kam es in Köln zu einem tragischen Unglück. Ein 25-jähriger Arbeiter kam ums Leben, als Glasplatten aus mehreren Metern Höhe auf ihn herabstürzten.

Auch der sofort alarmierte Notarzt konnte dem 25-Jährigen nicht mehr helfen. (Symbolbild) Bild: fotolia (Symbolbild)

Dienstagnachmittag ereignete sich in Köln-Longerich ein tödlicher Arbeitsunfall. Dabei war ein 25-Jahre alter Mann von Glasplatten erschlagen worden. Das berichtet der "Express".

Dieser Fehler war tödlich!

Dem Arbeiter waren mehrere Glasplatten aus einigen Metern Höhe auf den Kopf gefallen. Der junge Mann hatte keine Chance und starb, trotz der Reanimationsversuche eines herbeigerufenen Notarztes, noch am Unfallort.

Wie die Polizei laut dem "Express" angab, hatte der 25-Jährige die Glasplatten von einem Gestell mit einem Spezialkran gehoben. Dabei habe er die Platten mit dem Kran jedoch zu weit hoch gehoben, so, dass eine eingebaute Sicherung versagte und die Platten herabstürzten.Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Unglücksfall. Kollegen des Verunglückten und Zeugen werden mittlerweile von Seelsorgern psychologisch betreut.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

soj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser