Achtung, Abzocke!: Vorsicht vor DIESEM Gewinnspiel auf Facebook

Auf Facebook treiben wieder Kriminelle ihr Unwesen. Worauf Sie bei Gewinnspielen achten müssen und wo aktuell die fiese Abzocke lauert, erfahren Sie HIER.

Immer wieder versuchen Kriminelle im Netz arglose User auszunehmen.  Bild: picture alliance / Peter Steffen / dpa (Symbolbild)

Immer wieder gibt es auf Facebook Fake-Gewinnspiele. Auch aktuell versuchen skrupellose Kriminelle die Arglosigkeit von Facebook-Usern auszunutzen. Aktuell warnt das Internet-Portal "Mimikama" vor einem dubiosen Facebook-Gewinnspiel, bei dem es angeblich drei nagelneue Mercedes A-45 AMG zu gewinnen gibt.

DIESES Gewinnspiel ist ein Fake!

Doch dieses Gewinnspiel ist ein Fake! Die versprochenen Mercedes A-45 AMG existieren nicht! "Mimikama" hat das beanstandete Facebook-Gewinnspiel "aus rechtlicher Sicht geprüft", wie es auf der Homepage des Portals heißt. Unter anderem befindet sich der Verfifizierungshaken nicht hinter dem Namen des Gewinnspielanbieters sondern ist offensichtlich Fake, da er sich am Rande des Profilbildes befindet. Dieser Verifizierungshaken zeigt an, dass das Profil beziehungsweise die Seite von Facebook überprüft und als authentisch anerkannt wurde. Des Weiteren gibt es diese Seite erst relativ kurz - ein weiteres Alarmsignal!

Trotzdem scheinen derlei dubiose Gewinnspiele regen Zulauf zu haben. Sind Facebook-User tatsächlich so arglos? So schwer ist es gar nicht, ein solches Fake-Gewinnspiel auf Facebook zu erkennen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen!

Fake oder real? DARAUF müssen Sie achten!

Wie bereits angesprochen, sind der Verifizierungshaken an korrekter Stelle (nämlich hinter dem Namen der Seite) sowie die Dauer, wie lange es die Seite bereits gibt, wichtige Signale, um Fake-Gewinnspiele zu erkennen. Wurde die Seite erst jüngst gegründet, ist Obacht geboten.

Ganz wichtig ist auch der Blick ins Impressum. Gibt es überhaupt eines und wenn ja, ist auch das korrekte Unternehmen darin angegeben? Wenn nicht, oder das Impressum gar ganz fehlt, sind dies weitere Zeichen für eine mögliche Abzocke. Auch das Fehlen von Kontaktmöglichkeiten, keine AGBs und das Nichtnennen von Teilnahmemöglichkeiten sind weitere Zeichen für einen Fake.

Vorsicht bei diesen Warnsignalen!

Wenn Sie außerdem – wie bei diesem Gewinnspiel – zum "Liken" und "Teilen" gezwungen werden, sollten Sie die Finger davon lassen. Auch wenn die Sponsoren der Gewinne "nicht genannt werden wollen", sollten sie aufpassen, warnt "Mimimaka". Werden die Gewinne darüber hinaus auch noch mit aus dem Internet kopierten Bildern beworben und die Gewinner nicht bekannt gegeben werden, beziehungsweise es heißt, diese erhielten eine private Nachricht, ist von einer Abzocke auszugehen.

Natürlich geht es den Abzockern um einen finanziellen Vorteil. Dieser reicht von Seitenverkäufen bis zu bösen Abofallen. Fake-Gewinnspiele verlaufen meist nach einem ähnlichen Muster.

Worum geht es bei diesen Gewinnspielen?

Zunächst einmal sollen User einen potentiellen Gewinn liken und teilen. Auf diese Weise werden möglichst viele Opfer angelockt. Ab einer bestimmten Anzahl von Fans wird die Seite dann zum Verkauf angeboten. Wenn eine gewisse Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, werden die Teilnahmebedingungen geändert.

Oft wird nun noch ein Link eingefügt, den man anklicken soll. Hierüber wird man dann auf dubiose Partnerprogramme weitergeleitet, von denen der Gewinnspiel-Veranstalter dann satte Provisionen einsackt. Im harmloseren Fall wird man nun nur mit Werbung zugeschüttet. In weniger harmlosen ist man in eine Abofalle getappt.

Lesen Sie außerdem:Vorsicht vor Abzocke bei Fake-Gewinnspiel zu Coca-Cola-Weihnachtstrucks.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

soj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser