Produktrückruf bei Adidas: Strangulationsgefahr! Bademode für Kinder zurückgerufen

Badeanzüge, Bikinis und Badehosen der Firma Adidas werden zurückgerufen: Der Sportartikelhersteller hat einen Produktrückruf für Kinder-Bademode gestartet, da es Sicherheitsbedenken gibt. Das müssen Verbraucher wissen.

Sportartikelhersteller Adidas hat Kinderbekleidung zurückgerufen. Bild: Daniel Karmann / picture alliance / dpa

Der Sportartikelhersteller Adidas hat Kinder-Bademode aus Sicherheitsgründen zurückgerufen. Kindern bis einschließlich 14 Jahren werde dringend empfohlen, die Badeanzüge, Bikinis und Badehosen der sogenannten Infinitex 3-Streifen-Serie nicht zu nutzen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Herzogenaurach mit.

Produktrückruf bei Adidas: Bademode für Kinder wegen Sicherheitsmängeln zurückgerufen

Aktuellen Kundenberichten zufolge würden sich die drei markentypischen Streifen an den Seiten der Kleidungsstücke bei Berührung mit Wasser zum Teil lösen. Dadurch könnten etwa Schlaufen entstehen, in denen sich die Kinder verheddern könnten.

Strangulationsgefahr! Kinder-Kleidung von Adidas sollte zurückgegeben werden

Die Kleidung könne unter Erstattung des vollen Kaufpreises bei Adidas oder autorisierten Fachhändlern zurückgegeben werden, teilte das Unternehmen mit. Der Verkauf der Produkte sei inzwischen gestoppt worden.

Auch lesenswert:Erstickungsgefahr! Aldi Nord ruft Köttbullar-Fleischbällchen zurück

Folgen Sie News.de schon bei FacebookGoogle+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser