Germering bei München: Polizei schießt flüchtigen Geldautomaten-Sprenger krankenhausreif

Dieser Raubzug lief alles andere als geplant: In Germering bei München wollte ein Dieb einen Geldautomaten sprengen, um Beute zu machen. Die Polizei war jedoch schneller und schoss den Räuber auf der Flucht krankenhausreif.

In Germering bei München sprengte ein Mann einen Geldautomaten in einem Einkaufszentrum. Bild: Patrick Pleul / picture alliance / dpa

Die Polizei hat in Germering bei München einen mutmaßlichen Geldautomaten-Sprenger angeschossen und verletzt. Mit einem Komplizen soll der Mann versucht haben, am frühen Mittwochmorgen einenGeldautomaten zu knacken, teilte die Polizei mit.

Geldautomaten-Sprengung in Germering/München: Polizei schießt auf Räuber

Bei dem Einsatz in Germering bei München sind drei Polizisten verletzt worden. Noch bevor das Diebes-Duo den Geldautomaten sprengen konnte, griffen Spezialeinheiten zu. Der 27-jährige mutmaßliche Täter versuchte, mit einem Auto zu entkommen, und klemmte dabei einen Polizisten zwischen mehreren Fahrzeugen ein. Der Polizist wurde mit einem Schien- und Wadenbeinbruch ambulant im Krankenhaus behandelt. Zwei weitere Beamte wurden im Laufe des Zugriffs leicht verletzt. Auch der 27-Jährige musste in eine Klinik: Die Polizisten schossen auf den Fluchtwagen, der Mann wurde an der Schulter getroffen. Der zweite Tatverdächtige entkam zu Fuß.

Geldautomaten-Knacker in Bayern unterwegs?

Bei einer zweiten Aktion im benachbarten Gilching (Landkreis Starnberg) nahm die Polizei drei weitere mutmaßliche Geldautomaten-Sprenger fest. Details waren zunächst unklar.

Schon gelesen? Geldautomaten manipuliert! So zocken Kriminelle Kunden ab

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser