Blutiges Familiendrama in den USA: Vater will Sohn mit Kettensäge töten und bekommt es blutig heimgezahlt

In den USA ereignete sich ein grauenerregendes Familiendrama. Ein 76-Jähriger hatte versucht, seinen Sohn mit einer Kettensäge zu zerstückeln. Doch dieser drehte den Spieß um. Die grausigen Details erfahren Sie HIER.

Mit einer Kettensäge ist ein Mann vergangene Woche in den USA auf seinen Sohn losgegangen. (Symbolbild) Bild: tverdohlib / fotolia (Symbolbild)

In den USA hat sich vergangene Woche ein Mann auf blutige Art gegen seinen Vater zur Wehr gesetzt. Der 76-jährige Douglas F. hatte seinen eigenen Sohn mit einer Kettensäge angegriffen und versucht, ihn zu töten.

Blutiges Familiendrama in Tennessee

Wie das US-amerikanische Nachrichtenmagazin "Inquistr" unter Berufung auf Polizeiquellen berichtet, ereignete sich der Vorfall diese Woche in Bristol, einer Stadt im US-Bundesstaat Tennessee. Der ältere Mann ging demnach mit einer Kettensäge auf seinen Sohn los. Dieser war gerade dabei, den Rasen zu mähen. Als der Sohn den rasenden Alten mit der Kettensäge auf sich zustürzen sah, hatte er nicht viel Zeit, sich eine Verteidigung zu überlegen.

Vater versucht, eigenen Sohn mit Kettensäge zu zerstückeln!

So bediente er sich des Nächstbesten, was ihm zur Verfügung stand: Er überfuhr seinen ausgeflippten Vater kurzerhand mit dem Rasenmäher! Dabei trennte der Rasenmäher dem Senioren ein Bein ab. Als die alarmierte Polizei eintraf, fand sie Douglas F. schwerverletzt am Boden liegend vor. Er blutete stark am Kopf und am Bein. Der 76- Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert, wo ihm sein Bein amputiert werden musste.

Sohn überfährt Vater mit Rasenmäher

Erst nachdem die Operation beendet und der Senior sich endgültig von seinem Bein verabschiedet hatte, konnte die Polizei ihn festnehmen. Nun sitzt er im Gefängnis und wartet auf seine Anklage wegen Mordes mit bedingtem Vorsatz. Außerdem hat er 25.000 US-Dollar zu bezahlen.

Und was ist mit dem Sohn? Hat auch er eine Strafe zu erwarten? Immerhin hat er seinen Vater schwer verstümmelt... Doch der Angegriffene handelte eindeutig in Notwehr. Er hatte schlichtweg keine andere Möglichkeit, um sich gegen seinen durchgedrehten Vater zu verteidigen. Dieser Meinung waren auch die Behörden, weshalb der Sohn keine Konsequenzen zu befürchten hat.

Was trieb den Mann zu solch einer Tat?

Douglas F. und sein Sohn liegen bereits seit vielen Jahren im Streit, gab die Polizei gegenüber "Inquisitr" an. Worum es bei dem Familienzwist gehe, hätten Vater und Sohn jedoch nicht verraten wollen, so die Polizei weiter. Nun werden sie sich für Lange Zeit nicht mehr sehen müssen.

Lesen Sie auch: Viagra-Drama! Sohn bricht Vater den Penis.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

soj/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser