Venus Berlin 2018: DIESE Sex-Toys verbessern Ihr Sexleben

Wir haben uns für Sie auf der Venus Berlin 2018 umgeschaut und die interessantesten neuen Sex-Toys und Sexspielzeug-Trends für Sie zusammengetragen.

Die liebevoll drapierten Sexspielzeuge von Mystim vibrieren nicht nur, sie bieten zudem eine Reizstrom-Funktion, die für zusätzliche Stimuli sorgt.  Bild: pap/news.de

Insgesamt war die Ausbeute an neuen oder gar spektakulären Sex-Toys bei der diesjährigen Venus eher schwach. Auch einen eindeutigen Trend in Sachen Sexspielzeug konnte man in Berlin kaum ausmachen. Warum es sich trotzdem lohnt, bei der Venus nach Sex-Toys Ausschau zu halten, verraten wir Ihnen hier.

3D-Pornos und Virtual Reality sind keine Trends mehr in der Pornobranche

Zunächst einmal erstaunte, dass die großen Themen der letzten Jahre, nämlich 3D-Pornos und Virtual-Reality-Porno-Anwendungen und -Filme keinerlei Rolle mehr zu spielen scheinen. Wo man bei den letzten Erotikmessen in Berlin noch alle paar Meter durch eine VR-Brille heiße Pornoclips schauen durfte, gab es diesmal nur einen einzigen Anbieter in diese Richtung. Eine erstaunliche Entwicklung.

Fortsetzung eines bekannten Trends: Sex-Toys werden immer App-lastiger

Dafür scheinen Sex-Toys immer technischer zu werden. Man konnte diverse Vibratoren und ähnliche Spielzeuge finden, die mittels App fernsteuerbar waren. Dem Schatz über weite Entfernungen einen Höhepunkt zu verschaffen, war noch nie so leicht. Doch viele der Apps gehen inzwischen sogar noch weiter! So gibt die App eines neuen Masturbators von LELO sogar an, wie lange der Akt gedauert hat, wie groß der Penis beim Kommen war und diverse Leistungsstatistiken mehr. Da wird der Sex zum sportlichen Akt.

Die App eines anderen Sex-Toys für Paare ist sogar so programmiert, dass sie nach dem Sex dem Pärchen neben detaillierten Auswertungen auch noch angibt, wie sie sich über das gemeinsame Nümmerchen hinaus noch bespaßen können. Rauf, kommen, runter rollen und schlafen hat damit bald ausgedient. Fraglich ist freilich nur, inwiefern derartige Lösungen wirklich auf Bedarf bei den Kunden stoßen.

Real Dolls beherrschten den Business-Bereich der Erotikmesse Venus

Im Business-Bereich, der normalerweise den Neuheiten vorbehalten ist, waren Real-Dolls das große Thema. Also möglichst lebensechte Sexpuppen aus Silikon. Da diese aber auch entsprechend teuer sind, mag man kaum von einem echten Trend sprechen - wird doch eher eine sehr spezifische Klientel angesprochen.

Immer wieder witzig: Sexspielzeuge, die überraschen

Die Silikonfüllung dieser Eier von Svakom verschönern dem Mann die Masturbation! Bild: pap/news.de

Überraschen konnten vor allem jene Sexspielzeuge, denen man gar nicht ansah, wofür man sie eigentlich nutzen kann. Nehmen wir obiges Ei von Svakom. In diesem befindet sich die ebenfalls auf dem Bild zu sehende Silikon-Manschette. Eine Art "Umhüllung" für den Penis. Ausgestattet mit einer interessanten Struktur verschönert diese dem Mann das Masturbieren. Zudem ist in der Hülle bereits ein Gleitgel enthalten, was das Masturbieren noch runder macht. Natürlich ist das Ganze nur zum einmaligen Gebrauch gedacht.

Doch interessanterweise kann man die Manschette noch anderweitig nutzen. Denn die Hülle ist derart dehnbar, dass Mann oder Frau sie auch über die Hand ziehen kann, um mit der Struktur die Klitoris / gesamte Vagina der Frau zu verwöhnen.

Kurzum: Die Venus mag nicht mit den großen Neuerungen aufwarten, aber sie hat dennoch eine Menge zu bieten. Genießen Sie unsere kleine Fotoshow mit weiteren, interessanten Sexspielzeugen.

FOTOS: Venus Berlin 2018 Neue Sex-Toys und Sexspielzeug-Trends von der Erotikmesse

Lesen Sie auch:Venus 2018:Termine, Tickets, Stars! DAS müssen Sie über die Erotikmesse wissen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser