Horror-Verbrechen in Indien: Mädchen (15) nach Sex-Attacke erhängt

Grausames Verbrechen in Indien: Weil sich die 15-jährige Suvita Yadav gegen eine Vergewaltigung wehrte, musste sie sterben. Drei Jungen hatten die Schülerin verprügelt und an einem Baum erhängt.

In Indien wurde ein junges Mädchen (15) Opfer eines Gewaltverbrechens. (Symbolbild) Bild: Fotolia/kmiragaya

In Indien wurde ein 15-jähriges Mädchen Opfer eines brutalen Verbrechens, weil es sich gegen eine Vergewaltigung gewehrt hatte. Wie die britische "Sun" berichtet, wurde die Schülerin von drei Jungen zu Tode geprügelt und an einen Baum gehängt.

15-Jährige an Baum erhängt, weil es sich gegen Vergewaltigung wehrte

Wie die Polizei berichtet, war Suvita Yadav, so der Name des Opfers, gerade auf dem Heimweg, als sie plötzlich von drei Jungen verfolgt wurde, die sie versuchten zu vergewaltigen. Der Bruder des Opfers hatte demnach die Polizei alarmiert, nachdem er seine Schwester schreien hörte. Als er seiner Schwester zu Hilfe eilte, prügelten die Verdächtigen auf ihn ein.

Schließlich kamen ihm die Dorfbewohner im nordindischen Distrikt Mainpuri in Uttar Pradesh zu Hilfe, sperrten die drei Jungen ein und übergaben sie der Polizei.Berichten zufolge sagte er der Polizei, dass die Jungen versuchten, seine Schwester sexuell anzugreifen. Für seine Schwester Suvita Yadav kam jede Hilfe zu spät.

Verprügelt und erhängt: Suvitas Familie fordert Gerechtigkeit

Dem Bericht nach habe die Obduktion ergeben, dass Suvita nicht vergewaltigt worden war. Ihre Hinterbliebenen fordern dennoch Gerechtigkeit.Der Polizei-Chef Om Prakash Singh sagte: "Rambir Yadavs Tochter kam gegen 11 Uhr von der Schule zurück, als drei Jungen aus einem benachbarten Dorf sie verprügelten und an einem Baum erhängten."

Weiter erklärte er:"Die Leiche des Mädchens wurde obduziert. Die Untersuchung ergab, dass keine Vergewaltigung stattgefunden hat." Demnach starb das Mädchen durch Erhängen. Ersten Untersuchungen zufolge kannte Suvita die mutmaßlichen Täter aus der Schule.

Brutale Sex-Attacken erschüttern Indien

Anfang des Jahres hat Indien nach einer Welle brutaler Sex-Attacken die Todesstrafe für Kinder-Vergewaltiger eingeführt.Die Änderung des Strafgesetzbuches gilt für jeden, der wegen Vergewaltigung eines Kindes unter 12 Jahren verurteilt wurde.

Lesen Sie auch: Widerlich! Mädchen (7) mit Wasserschlauch vergewaltigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser