Vollmond am 25.09.2018: Der strahlende Maismond erhellt uns aktuell den September

Der September neigt sich dem Ende und der Mond erstrahlt in vollem Glanz. In diesem Monat strahlt der Vollmond am 25.09.2018 als Maismond am Himmel. Ob der Erdtrabant dann auch in Goldgelb glänzt? DAS steckt dahinter.

Erstrahlt der Maismond wirklich in gelbem Licht? Bild: dpa

In der letzten September-Woche erhellt der Vollmond den Nachthimmel. Hobbyastronomen erwartet dabei ein ganz besonderer Mond - nämlich ein Maismond. Was steckt dahinter? Erstrahlt der Mond wirklich in einem gelben Licht?

Vollmond am 25.09.2018: Ist der Mond in DIESER Nacht strahlend Gelb?

Am 25.09.2018 tritt der Mond in die Vollmond-Phase ein. Um exakt 3.52 Uhr (MEZ) ist der Erdtrabant voll beleuchtet. Was viele nicht wissen: Der Vollmond hat in jedem Monat einen anderen Beinamen. So auch der Vollmond im September. Der Vollmond im ersten Herbstmonat wird auch Maismond genannt. Ob jedoch wie beim Erdbeermond seine Farbe eine Rolle spielt, ist unklar.

Leuchtender Erntemond! DIESE Namen trägt der Vollmond im September

Doch damit nicht genug. Der Vollmond im September trägt noch weitere Beinamen. So wird er unter anderem auch "Fruchtmond" genannt. Aber auch die Begriffe "Erntemond" und auch "Gerstenmond" sind gebräuchlich. Früher konnten Bauern dank des leuchtenden Vollmonds bis spät in die Nacht ihre Felder abernten. Das Mondlicht war eine große Hilfe. Übrigens heißt auch der Vollmond im August "Erntemond". Logisch: Schließlich dauert die Erntezeit ja nicht nur einen Monat. Übrigens hat jeder Vollmond seinen eigenen Beinamen.

Übrigens soll der Vollmond das menschliche Sexleben beeinflussen. Je nachdem, in welchem Sternzeichen der Erdtrabant steht. Am 25.09.2018 stand der Vollmond im Sternzeichen Widder. Was das bedeutet, erfahren Sie hier.

Wettervorhersage für 25.09.2018 verrät: Ist der Blick auf den Vollmond wolkenfrei?

Um freie Sicht auf den Vollmond zu haben, muss nur noch das Wetter mitspielen. Und das zeigt sich in der Nacht von Montag auf Dienstag äußerst wechselhaft. An der Küste, den östlichen Mittelgebirgen und den Alpen versperren dicke Regenwolke den Blick auf den Vollmond. In den restlichen Teilen des Landes soll es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) aber große Auflockerungen geben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser