ESA-Mission "Solar Orbiter": Forscher sind alarmiert! Mega-Sonnensturm jederzeit möglich

Experten sind in Sorge: Es sei nur eine Frage der Zeit, wann ein Mega-Sonnensturm auf die Erde trifft. Die Folgen für die Menschheit wären verheerend. Doch Wissenschaftler haben eine Lösung.

Die Folgen eines Mega-Sonnensturms auf die Erde wären verheerend. Bild: dpa

Sonnenstürme sorgen in den nördlichen Breiten für atemberaubende Polarlichter. Meist sind diese solaren Winde für das Leben auf der Erde ungefährlich. Doch nun warnen Forscher vor einem Mega-Sonnensturm, der für monatelange Stromausfälle sorgen könnte.

Mega-Sonnensturm mit erschreckenden Folgen für die Erde

Solch extremes Weltraumwetter ist zwar selten, aber es kommt vor. 1989 waren sechs Millionen Menschen nach einem geomagnetischen Sturm ohne Strom. Doch das war noch nicht der Schlimmste: 1859 traf die letzte große Sonneneruption unseren Planeten. Die Folgen waren gravierend: Telegrafenmasten und Papier entzündete sich plötzlich, mitten in der Nacht wurde es taghell, schreibt die "Bild".

Doch in unserer hochtechnologisierten Zeit wären die Folgen eines Mega-Sonnensturms weitaus dramatischer. Ausfallende und abstürzende Satelliten, explodierende Trafos und brennende Stromleitungen. Millionen Menschen wären ohne Strom. Funk- und Telekommunikationsnetze würden somit auch nicht funktionieren. Das Problem: Niemand kann vorhersagen, wann ein solcher Sonnensturm auf die Erde trifft.

Forscher warnen vor Mega-Sonnensturm

"Wir müssen davon ausgehen, dass solche großen solaren Ereignisse sich einmal alle 100 bis 200 Jahre wiederholen. Es geht nur ums Wann, nicht ums Ob", meint Catherine Burnette, Chefin der Weltraumwetter-Abteilung des britischen nationalen meteorologischen Dienstes, gegenüber dem britischen "telegraph.co.uk".

Erforschung der Sonnenoberfläche durch "Solar Orbiter"

Die Europäische Weltraumagentur (ESA) plant für 2020 eine Mission zur Sonne. Die Sonde "Solar Orbiter" soll mehr über die Beschaffenheit und die Funktionsweise der Sonne herausfinden, schreibt die "Bild"-Zeitung. Mit diesem Wissen ist es vermutlich möglich, Sonnenstürme vorherzusagen. Dann können Satelliten rechtzeitig in Sicherheit gebracht und Stromnetze abgeschalten werden.

Lesen Sie auch: Forscher warnen vor Mega-Sonnenstürmen im Jahr 2020.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser