Sadie Bristow tot: Tennistalent (9) stirbt an allergischem Schock

Schreckliche Tragödie im englischen Kent: Nachdem Sadie Bristow einen allergischen Schock erlitten hatte, verstarb das junge Mädchen im Krankenhaus. Die 9-Jährige galt in England als Riesen-Tennistalent.

In München hat ein Mädchen (16) einen tödlichen Stromschlag in der Badewanne erlitten. Bild: Marcel Kusch/dpa

Eigentlich wollte Sadie Bristow nur im Park spielen - doch bereits wenig später war sie tot. Das junge Tennistalent aus dem englischen Kent wurde nur 9 Jahre alt. Der Grund für ihren viel zu frühen Tod: ein allergischer Schock. Das englische Nachrichten-Portal "Kent News" hatte über den traurigen Fall berichtet.

Sadie Bristow galt als Tennistalent: Mädchen stirbt nach allergischem Schock

Dem Bericht zufolge ist das kleine Mädchen im Londoner St. Georges Krankenhaus infolge eines sogenannten anaphylaktischen Schocks gestorben. Sadie galt als die beste U-9-Spielerin Englands. "Sie hatte draußen im Park gespielt, dann kam sie plötzlich rein und sagte, es ginge ihr nicht gut", schildert Sadies Vater Stewart gegenüber dem Portal die Geschehnisse.

Danach verschlechterte sich der Zustand des Mädchens rapide. Ihre Eltern brachten die Kleine, die an einer Milchprodukt-Allergie litt, in ein lokales Krankenhaus. Doch auch dort konnten die Ärzte der 9-Jährigen nicht helfen. Nachdem das Mädchen zwei Mal verlegt wurde, hörte sie im Londoner Krankenhaus schließlich auf zu atmen.

Eltern trauern um ihre kleine Tochter

Warum genau die kleine Sadie sterben musste, ist unklar. Den Eltern zufolge hatte Sadie am Tag ihres Todes keine Milchprodukte zu sich genommen."Ein anaphylaktischer Schock verschließt die Atemwege sofort. Dann schlugen die Medikamente nicht an, obwohl Sadie 16 Adrenalin-Injektionen erhielt", so der Vater gegenüber "Kent Online". Mutter Clare sagte der BBC: "Die Ärzte sagten uns, ihr Gehirn sei so stark angeschwollen, es wäre unumkehrbar gewesen."

Eltern wollen auf Gefahren von Allergien aufmerksam machen

Sadies Eltern wollen jetzt auf den tragischen Fall aufmerksam machen. Gemeinsam mit BBC und der Spendenseite GoFundMe, sammeln sie Geld für Sadies Stiftung. Bislang kamen bereits über 19.000 englische Pfund zusammen. "Wir wollen versuchen, eine Stiftung oder eine gemeinnützige Organisation zu gründen, die das Bewusstsein für die immer größer werdenden Gefahren von Allergien schärft."

Die kleine Sadie Bristow, die am 19. August starb, hatte in der angelaufenen Tennis-Saison bereits 40 Turniere gewonnen. 

Lesen Sie auch: Mädchen (15) isst Keks - tot!

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser