Grausame Aufnahmen: Brutalo-Babysitter zwingen Kind mit Down-Syndrom zum Kiffen

In den USA haben Videoaufnahmen zwei brutale Babysitter entlarvt: Sie quälten ein Kind mit Down-Syndrom und filmten ihren Missbrauch. Nun müssen sich beide vor Gericht verantworten.

Ein Junge mit Down-Syndrom wurde von seinen Babysittern brutal gequält. Bild: Fotolia / S.Kobold

Im US-Bundesstaat New Mexico lösten zwei Babysitter Entsetzen aus. Sie zwangen ein Kind mit Down-Syndrom, aus einer Bong zu rauchen und quälten es. Dank Videoaufnahmen kam der Vater des Kindes den Brutalo-Babysittern auf die Schliche. Die beiden Teenager wurden festgenommen.

Babysitter zwingen Kind zum Bong-Rauchen

Wie der britische "Daily Star" schreibt, zeigen die Videoaufnahmen, welche Grausamkeiten der achtjährige Brican erleiden musste. In einem Clip sieht man, wie die beiden jugendlichen Babysitter dem Jungen eine Cannabispfeife anbieten. Ein anderes zeigt, wie sie ihm eine Wasserflasche auf den Kopf werfen. Doch damit nicht genug: In einem anderen Video sieht man, wie die beiden Täter dem Jungen ein Eis in den Hals schieben, sodass er nicht mehr atmen kann.

Ihnen wird das Facebook-Video nicht angezeigt? Dann hier entlang.

Vater erstattet Anzeige

Die Eltern wussten bis zum Auftauchen der Videos nicht von dem Missbrauch durch die Babysitter. Laut Aussagen der Mutter könne der Junge nicht sprechen. So konnte er seinen Eltern nichts davon erzählen, was die Babysitter ihm antaten. Der Vater schickte das Videomaterial direkt zur Polizei. Die beiden Jugendlichen wurden angeklagt und müssen sich nun vor Gericht verantworten. Was der Vater nicht wusste: Die beiden Babysitter sind bereits wegen zahlreicher anderer Straftaten angeklagt.

Lesen Sie auch: Babysitterin (15) verdient 480.000 Dollar im Jahr.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser