31.08.2018, 08.53 Uhr

Tragischer Unfall im Ägypten-Urlaub: Not-OP! Deutsche beim Delfin-Schwimmen in Schiffsschraube gesogen

Ein Tauchgang hatte für eine junge Frau aus Bielefeld schreckliche Folgen. Als sie wieder zurück an Bord klettern wollte, wurde sie unter das Boot gesogen und erlitt schwere Verletzungen. So geht es ihr jetzt.

Der Wunsch, mit Delfinen zu schwimmen, kostete eine Frau aus Bielefeld fast das Leben. Bild: Benjamin Nolte/dpa

Die 19-jährige Sarah aus Bielefeld wollte sich einen Traum erfüllen und ein Mal in ihrem Leben mit Delfinen schwimmen. Doch der Tauchgang wurde für sie zum Albtraum. Durch eine Schiffsschraube erlitt sie schwere Verletzungen.

Deutsche beim Delfin-Schwimmen in Schiffsschraube gesogen

Die 19-Jährige war im Urlaub in Ägypten und dabei auf einem Trip zum Schwimmen mit Delfinen unterwegs. Wie sie gegenüber der "Bild" berichtet, habe sie der Reiseleiter trotz starkem Seegangs dazu gedrängt, ins Wasser zu springen. Doch bald merkte sie, dass die Wellen zu hoch waren.

"Ich schwamm also zurück zum Schiff, das um uns kreiste. Ich war fast an der Bootsleiter, da muss mich eine große Welle Richtung Schiffsschraube gespült haben", berichtet sie gegenüber dem Blatt. Die Folgen waren dramatisch.

Not-OP! Frau im Ägypten-Urlaub schwer verletzt

Durch den starken Sog wurde die Frau mit dem Kopf in die Schiffsschraube gezogen und wurde ohnmächtig. Ein anderer Ausflügler rettete ihr schließlich das Leben. "Ich tauche seit über 15 Jahren. Das war schlimm. Sarah blutete und blutete überall, ich dachte sie sei tot", berichtet der 37-Jährige gegenüber "Bild".

Bei dem Unfall zog sie sich eine rund zehn Zentimeter lange Schnittwunde am Kopf und mehrere Brüche an Schultern, Rippen sowie Fingern zu – Not-OP! Im Anschluss musste sie erneut zwei Mal operiert werden. Sarah und ihr Vater haben die verantwortliche Firma laut "Bild" wegen Körperverletzung verklagt. Der Prozess soll am 5. September beginnen.

Erfahren Sie mehr: Unfall im Ausland – Diese Schritte müssen Urlauber nach einer Verletzung beachten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser