07.08.2018, 13.02 Uhr

Drogen-Drama in den USA: Meth statt Müsli! 8-Jähriger stirbt an Drogenüberdosis 

Tödliche Verwechslung im US-Bundesstaat Indiana: Weil ein 8-jähriger Junge versehentlich Crystal Meth gegessen hat, ist er jetzt tot. Offenbar verwechselte er die Droge mit Müsli.

Ein Junge aus den USA hat Crystal Meth offenbar mit seinem Müsli verwechselt. Bild: dpa

Tragischer Drogen-Unfall im US-Bundesstaat Indiana: Weil ein Vater seine Drogen offen herumliegen ließ, musste ein erst 8 Jahre alter Junge sterben. Laut einem toxikologischen Bericht hatte der Junge die 180-fache Menge der Methamphetamine in seinem Körper.

Tödliche Verwechslung: Junge verwechselt Crystal Meth mit Müsli

Wie das britische Blatt "Daily Star" berichtet, soll der Junge versehentlich mit der tödlichen Dosis in Berührung gekommen sein. Dem Bericht nach wollte das Kind eigentlich nur seinen Hunger stillen, als es nach einem Teller mit Crystal Meth griff. Nach dem Verzehr der Droge verschlechterte sich der Zustand des Jungen zunehmend. Doch auch das Krankenhaus konnte den Jungen nicht mehr retten. Er verstarb wenig später an der tödlichen Überdosis.

Vater drohen bis zu 40 Jahre Haft

Der Vater des Jungen wurde wegen Vernachlässigung mit Todesfolge angeklagt. Ihm drohen bis zu 40 Jahre Gefängnis, wenn er für schuldig befunden wird. Laut Polizeibericht, der dem Gericht vorliegt, befand sich im Küchenbereich eine Glasplatte, die eine "bräunliche, kristallartige Substanz" aufwies. Die Polizei geht davon aus, dass der Junge die bräunliche Substanz mit Müsli verwechselt haben könnte.

8-Jähriger stirbt im Krankenwagen

Als der Junge begann sich merkwürdig zu benehmen und seinen Kopf immer wieder auf den Boden schlug, rief der Vater eine Bekannte an, anstatt den Notruf zu wählen. Weil der Vater nicht die Polizei verständigen wollte, mussten erst vier Stunden vergehen, bis der Junge schließlich in ein Krankenhaus gebracht wurde."Ich gehe nicht ins Gefängnis", soll der Vater in Gegenwart einer Bekannten geschrien haben. Dann soll er ihr mit einer Waffe gedroht und gesagt haben, er würde alle drei töten. Erst der Großvater des Jungen alarmierte schließlich die Polizei. Doch als der Junge im Krankenhaus ankam war er bereits tot.

Lesen Sie auch: Mädchen (15) isst Keks - tot!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser