Familien-Drama in Düsseldorf: Vater erwürgt kleine Tochter (7) - um Ehefrau zu bestrafen

In Düsseldorf kam es am Donnerstag im Stadtteil Rath zu einer tragischen Auseinandersetzung, bei der ein sieben Jahre altes Mädchen getötet wurde. Jetzt gab die Polizei eine Pressekonferenz zu den Ereignissen.

Nach dem Tod eines sieben Jahre alten Mädchens in Düsseldorf-Rath rückte das Sondereinsatzkommando der Polizei an. Bild: dpa

Im Düsseldorfer Stadtteil Rath kam es zu einer tragischen Auseinandersetzung, bei der ein erst sieben Jahre altes Mädchen getötet wurde. In einer Pressekonferenz informierte die Polizei über die Familien-Tragödie.

SEK-Einsatz nach Tod von Mädchen (7) in Düsseldorf

Wie die Polizei bekanntgibt, soll ein Streit unter den Eheleuten eskaliert sein. Zum Zeitpunkt des Streits befand sich der 32-Jährige Vater allein mit seiner 7-Jährigen Tochter in der gemeinsamen Wohnung. Der Mann soll mit einer geladenen 9-Millimeter Schreckschusswaffe bewaffnet gewesen sein, verlangte nach dem Eintreffen des SEK, nach einem Sanitäter für seine Tochter, die der Vater laut Polizei erwürgt habe. Die Ehefrau des Mannes hatte zuvor die Beamten alarmiert, nachdem ein Videoanruf mit ihrem Ehemann eskaliert sei.

Das Kind habe nach der Überwältigung des Täters "keinerlei Vitalitätsanzeichen" gezeigt, sei durch die massive Gewalteinwirkung verstorben. Zum Zeitpunkt des Videoanrufs habe das kleine Mädchen noch gelebt. Der Vater habe keinerlei psychische Auffälligkeiten gezeigt, erklärt Staatsanwältin Britta Zur. Zudem sei der Mann bis dato nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Woher er die Waffe hatte, sei noch unklar, sie habe bei der Ermordung keine Rolle gespielt. Zur Tat würde er schweigen, noch heute würde er in die U-Haft überführt.

Täter vermutete Betrug durch Ehefrau

Wie die Beamten weiter schildern, habe es bei dem Täter und seiner Ehefrau regelmäßig Streitigkeiten aus Eifersuchtsgründen gegeben. Der Mann habe vermutet, dass seine Frau fremdgehen würde. Seine Tochter habe er schließlich als Druckmittel verwendet und sie schließlich getötet, um seine Frau zu bestrafen, analysieren die Beamten. Für dieStaatsanwaltschaft steht "Mord aus niederen Beweggründen" als Motiv fest.

Schon gelesen? Sohn metzelt im Drogenrausch eigenen Vater tot.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser