03.07.2018, 12.11 Uhr

Missbrauch in Wien: Unfassbar! Mann filmt Vergewaltigung einer 10-Jährigen

In Wien wurde ein 10-jähriges Mädchen Opfer einer Vergewaltigung. Bei dem Täter soll es sich um einen 34-jährigen Österreicher handeln, der die schreckliche Tat mit seinem Mobiltelefon gefilmt haben soll.

In Wien ist ein 10-jähriges Mädchen Opfer einer Vergewaltigung geworden. (Symbolbild) Bild: dpa

Ein schrecklicher Vergewaltigungsfall erschüttert aktuell die österreichische Hauptstadt Wien. Ein 34-Jähriger wird verdächtigt, die Tochter (10) einer Bekannten vergewaltigt zu haben. Doch es kommt noch schlimmer: Berichten zufolge soll der Verdächtige die grausame Tat mit seinem Handy gefilmt haben.

Mann filmt Vergewaltigung von 10-Jähriger

Es soll sich dabei um schockierendes Beweismaterial handeln, berichtet das Nachrichtenportal "Salzburger Nachrichten". Auf dem Handyvideo ist zu sehen, wie der 34-Jährige das 10 Jahre alte Mädchen vergewaltigt. Ereignet haben soll sich die schreckliche Tat am Montagabend in der Wohnung des Opfers. Bei dem 10-jährigen Mädchen soll es sich um die Tochter einer Bekannten des mutmaßlichen Täters handeln.

Mutmaßlicher Täter wohl ein Bekannter der Familie

"Wir haben am Montagabend den Anruf der Mutter des Mädchens erhalten und sind sofort ausgerückt", sagte Wiens Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Dienstag. Die Frau erklärte gegenüber der Polizei, dass ihre Tochter ihr von einem Übergriff durch den Bekannten der Familie berichtet hatte. Demnach habe sich der Mann zum Tatzeitpunkt in der Wohnung der Familie aufgehalten. Als die Mutter den Raum verließ, soll der Verdächtige das Mädchen sexuell missbraucht und die Tat mit seinem Handy gefilmt haben.

Beschuldigter bereits polizeibekannt

Bei dem Mann soll es sich Berichten zufolge um einen einschlägig vorbestraften Österreicher handeln. Mittlerweile befindet sich der Beschuldigte in Haft. "Der Mann hat heftigen Widerstand geleistet, nach den Beamten getreten und hat mehrmals versucht zu flüchten", gab Maierhofer bekannt.Das Landeskriminalamt Wien hat die weiteren Ermittlungen zu dem Fall übernommen.

Lesen Sie auch: Mädchen nach Messerattacke auf Geburtstagsparty gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser