Tödlicher Überfall in Dortmund: Senior (66) nach Raubüberfall in eigener Wohnung gestorben

Für einen 66-jährigen Rentner aus Dortmund endete ein brutaler Raubüberfall tödlich. Der Mann wurde in seiner eigenen Wohnung überfallen und starb kurz darauf. Inzwischen war die Fahndung der Polizei nach dem Tatverdächtigen erfolgreich.

Ein Rentner aus Dortmund ist nach einem brutalen Raubüberfall an seinen Verletzungen gestorben (Symbolbild). Bild: Fotolia / rcfotostock

Nach einem brutalen Raubüberfall in seiner Dortmunder Wohnung ist ein 66-Jähriger im Krankenhaus gestorben. Der Rentner war am Montagmittag bei einem Angriff zu Hause schwer verletzt worden, wie die Polizei mitteilte.

Rentner in eigener Wohnung überfallen - Täter flieht mit geklautem Auto

Der Täter habe möglicherweise im Auto des Opfers den Tatort verlassen. Nach dem Mann, dem gestohlenen Ford Fiesta und einem weiteren mutmaßlichen Täterfahrzeug mit Dortmunder Kennzeichen wurde gefahndet. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Nähere Angaben zur Tat machte die Polizei zunächst nicht.

Fahndung in Dortmund erfolgreich - Tatverdächtiger festgenommen

Inzwischen hat die Polizei Dortmund einen Fahndungserfolg vermelden können. Das zur Fahndung ausgeschriebene Auto sei im Dortmunder Stadtteil Wickede gefunden und ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Bei dem vermeintlichen Täter handele es sich um einen 40 Jahre alten Mann aus Dortmund, wie die Polizei bei Twitter mitteilte.

Auch lesenswert: Rentner (85) tötet Frau (66) in Seniorenheim

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser