Ari Kala: Kann DIESE Frau wirklich sterbende Menschen riechen?

Eine 24-jährige Australierin behauptet, eine ganz besondere Gabe zu besitzen: Sie könne riechen, wenn Menschen bald sterben. Dennoch will sie den Lauf der Dinge nicht beeinflussen. Das steckt dahinter.

Eine Frau aus Australien behauptet, sie könne den Tod riechen. Bild: stuart/fotolia

Die 24-jährige Ari Kala behauptet, dass sie eine schwere Bürde zu tragen habe. Sie wisse, wann Menschen sterben würden und das nur anhand ihres Geruchs. Helfen kann sie ihnen jedoch nicht.

Ari Kala: Medium behauptet, sie könne sterbende Menschen riechen

Wie der britische "Mirror" berichtet, habe sie bereits im Alter von zwölf Jahren erkannt, dass sie eine besondere Gabe habe. Damals besuchte sie ihren sterbenden Onkel und bemerkte einen seltsamen Geruch, den kein anderer aus ihrer Familie wahrnehmen konnte. Seitdem habe sie das gleiche Phänomen schon häufiger erlebt, etwa in der Nähe von Menschen mit einer tödlichen Krankheit oder sehr alten Leuten.

Ari Kala will den Lauf des Schicksals nicht beeinflussen

Manchmal fühle sich diese Gabe wie eine Last an, sagte sie dem "Mirror" weiter. Oft habe sie überlegt, ob sie Betroffenen die Wahrheit über ihren baldigen Tod sagen sollte, doch sie habe erkannt, dass dies nicht ihre Aufgabe sei: "Es ist ein wenig nutzlos - wie sollte ihnen jemand helfen? Was, wenn Menschen nicht wissen, dass sie bald sterben? Wenn ich es ihnen sage, könnte es katastrophale Folgen haben. Ich sehe nicht ein, dass es meine Aufgabe sein sollte, mit dem Schicksal zu spielen."

Medium will Wissen an andere weitergeben

Inzwischen hat Ari Kala ihren Job als Sekretärin gekündigt, um "Vollzeitmedium" zu werden. Inzwischen unterrichtet sie Frauen darin, wie sie ihre inneren psychischen Kräfte nutzen können. Sie glaubt, dass jeder Mensch ein besonderes psychisches Potential besitzt, dass jedoch bereits in jungen Jahren von der Gesellschaft unterdrückt wird. Doch nicht alle glauben ihre Geschichte: "Ich wurde im Internet schon häufig von Trollen kritisiert, aber ich habe gelernt, dass es ok ist, ein bisschen seltsam zu sein. Inzwischen kann ich darüber lachen."

Lesen Sie auch:Paranormal Activity – Frau behauptet: "Ich hatte Sex mit 20 Geistern".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser