Tödlicher Zwischenfall in der Türkei: Airline-Crew wirft Mann aus Flugzeug in den Tod

Eine Reise in die Türkei endete für einen britischen Touristen tödlich. Nach einem Streit mit den Flugbegleitern wurde er von Sicherheitskräften aus dem Flugzeug gebracht. Kurz darauf starb er.

Nach einem Sturz aus einem Flugzeug erlag ein Mann in der Türkei seinen schweren Verletzungen (Symbolbild). Bild: Daniel Karmann/dpa

Ein 30-jähriger Brite ist aus seinem Türkeiurlaub nicht zurückgekehrt, nachdem es am Flughafen Probleme mit dem Sicherheitspersonal gab. Als er aus der Maschine entfernt werden sollte, wurde er tödlich verletzt.

Mann wird aus Flugzeug geworfen und stirbt

Wie der britische "Mirror" berichtet, sei der Mann drei Tage lang auf einem türkischen Flughafen gestrandet, nachdem er sein Flugticket verloren hatte. Als er schließlich doch den Rückflug antreten konnte, sei es zu einem Streit mit den Flugbegleitern gekommen. Der Pilot habe daraufhin Sicherheitskräfte angewiesen, ihn aus der Maschine zu entfernen. Dabei stürzte er aus einer geöffneten Flugzeugtür und fiel fast fünf Meter in die Tiefe. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde bewusstlos.

Ermittlungen nach tödlichem Sturz aus Flugzeug

Nach dem Sturz wurde der Brite in ein nahelegenes Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte mehrere Rippenbrüche feststellten. Er verstarb kurze Zeit später, ohne noch einmal das Bewusstsein zu erlangen. Nun soll die Polizei den genauen Tathergang ermitteln. Eine Sprecherin des türkischen Außenministeriums sicherte der Familie des Toten ihre Unterstützung zu.

Lesen Sie auch:Triebwerk explodiert! Frau fast aus Flugzeugfenster gesaugt - tot.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser