Tierquälerei in Niedersachsen: Zeugen gesucht! Tierhasser übergießen Hund mit Säure

In Niedersachsen wurde ein Hund offenbar Opfer von Tierquälern. Unbekannte übergossen den Vierbeiner am Wochenende mit Säure. Nun sucht die Polizei nach den Tätern.

In Niedersachsen haben Unbekannte einen Berner Sennenhund mit Säure übergossen (Symbolbild). Bild: Axel Heimken/dpa

Widerlicher Fall von Tierquälerei in Niedersachsen! Am Pfingstwochenende haben Unbekannte einen Hund mit Säure übergossen. Das Tier wurde bei dem Angriff verletzt. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Hund in Niedersachsen mit Säure übergossen

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, ereignete sich der Vorfall am Pfingstsonntag zwischen 10 und 14 Uhr auf der Katzhagen-Straße im niedersächsischen Bortfeld. Der Berner Sennenhund befand sich zu dieser Zeit auf dem Grundstück seiner Besitzer, als Unbekannte ihn mit einer ätzenden Flüssigkeit übergossen.

Polizei sucht Zeugen nach Säureattacke auf Berner Sennenhund

Später bemerkte der Halter laut Polizeiangaben, dass das Tier eine nasse Schnauze hatte. Zunächst sei er aber davon ausgegangen, dass es sich dabei um Wasser handelt. Erst als der Hund am Abend damit anfing, seinen Kopf blutig zu kratzen, brachte ihn der Besitzer zum Tierarzt. Dieser bestätigte den Verdacht, dass der Hund mit Säure übergossen wurde. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für die Tat. Personen, die etwas gesehen haben, werden aufgefordert, sich bei der Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171/9990 zu melden.

Lesen Sie auch:Tierquälerei – Abartig! Herrchen erhängt Hund!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser