US-Verteidigungsministerium enthüllt: Machte DIESES Raumschiff Jagd auf einen Flugzeugträger?

Sie glauben, Aliens, Raumschiffe und Co. seien nur was für durchgeknallte Spinner? Dann werden Sie staunen, was jetzt aus dem US-Verteidigungsminsterium durchsickerte. Die Pentagon-Experten sind nämlich sicher, dass ein UFO einen Flugzeugträger über Tage hinweg jagte.

Unterlagen des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums legen nahe, dass ein Flugzeugträger tagelang von einem außerirdischen Flugobjekt verfolgt wurde (Symbolbild). Bild: Fotolia / vchalup

Irgendwo da draußen sind sie, die Lebensformen von fremden Planeten, die mit ihren Raumschiffen durchs Weltall schwirren - davon sind zumindest Anhänger der Theorie von extraterrestrischem Leben überzeugt. Doch wer meint, dabei handele es sich nur um durchgeknallte Spinner, die in ihrer eigenen kleinen Science-Fiction-Welt leben, der irrt. Auch an anderer Stelle ist man überzeugt von der Existenz außerirdischen Lebens - so zum Beispiel im Pentagon.

UFO-Bericht aufgetaucht! US-Marine hatte Kontakt mit Raumschiff

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium hatte nämlich selbst Kontakt mit Aliens und UFOs, wie jetzt aus geheimen Papieren durchsickerte, über die die britische "Daily Mail" berichtete. Bei dem bislang unter Verschluss gehaltenen Bericht der US-Behörde soll es sich um ein Schreiben aus dem Jahr 2009 handeln, das den Kontakt der US-Marine mit einem UFO im Jahr 2004 beschreibt.

Trafen Kampfpiloten hier auf ein superschnelles Raumschiff über dem Ozean?

Dem Bericht zufolge trug sich das extraterrestrische Spektakel im Pazifischen Ozean zu, als Kampfpiloten der US-Navy während einer Hochseeübung ein ungewöhnliches Flugobjekt beobachteten. Vor der Küste von Kalifornien und Mexiko sauste plötzlich, so belegen es Videoaufnahmen, ein vermeintliches UFO über den Radar des Flugzeugträgers USS Princeton. Das Flugobjekt sei, so ist es den Pentagon-Bericht zu entnehmen, mit hoher Geschwindigkeit auf den Ozean zugerast, wo das Flugobjekt anschließend schwebte und anschließend mit bemerkenswerter Geschwindigkeit und unter Aufbietung kunstvoller Flugmanöver wieder verschwand. Über mehrere Tage hinweg sei das UFO immer wieder auf dem Radar aufgetaucht und habe den Eindruck erweckt, den US-Flugzeugträger regelrecht zu verfolgen.

Bericht zu Alien-Technologie - Wie machte sich das UFO unsichtbar?

Flugs auf das vermeintliche UFO angesetzte Kampfpiloten vermochten das Flugobjekt zunächst nicht zu lokalisieren - im Pentagon-Bericht wurde daraufhin spekuliert, das Raumschiff könnte eine Art Tarnvorrichtung benutzt haben, die das Flugobjekt zwar auf dem Radar sichtbar macht, aber vor dem menschlichen Auge verschleiert. Was die Kampfpiloten jedoch zu Gesicht bekamen, waren Unregelmäßigkeiten im Wasser - die Ozeanoberfläche habe ausgesehen "wie kochendes Wasser".

Schon gelesen? Fliegt HIER ein Ufo neben der ISS?

FOTOS: Osama, UFOs und der Mond Die skurrilsten Verschwörungstheorien

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser