Gerichtsprozess in Kanada: Lehrer hat Sex mit Wassermelone

Ein Lehrer in Kanada muss sich wegen diverser Sexual-Straftaten vor Gericht verantworten. Er hatte vor einem Schüler unter anderem damit geprahlt, Sex mit einer Melone gehabt zu haben...

Ein Lehrer soll Sex mit einer Wassermelone gehabt haben (Symbolbild). Bild: fotolia/LoloStock

Ein kanadischer Lehrer steht unter anderem vor Gericht, weil er einem Schüler pikante Details aus seinem Sexualleben offenbart hat - nämlich Sex mit einer Wassermelone. Das berichtet "dailystar.co.uk".

Lehrer hat Melonen-Sex und belästigt Schüler damit

Die Vorfälle ereigneten sich bereits 2011, jetzt läuft der Prozess. Der Lehrer Damir Bulic (46) soll sich mit einem damaligen Schüler über Pornos unterhalten haben. Dann nahm das Gespräch aber eine zu intime Wendung. Der heute 19-jährige Junge erzählt dem Gericht: "Er zeigte mir, was er mit der Wassermelone gemacht hat. Er nahm ein Messer, schnitt ein Loch und hatte Sex damit. Es war irgendwie seltsam, als er das erzählt hat, es war ziemlich aus heiterem Himmel."

Der Lehrer soll auch vor einem Schüler masturbiert haben

Außerdem soll der Lehrer vor ihm auf einer Motorhaube masturbiert und sich dabei selbst auf seinem Handy gefilmt haben. Im Prozess berichtet der Teenager, er fand das Verhalten damals "seltsam", aber es hätte die Freundschaft zwischen ihnen nicht beeinflusst. "Wir haben nie gesagt, dass wir beste Freunde sind, aber ich habe angenommen, dass er mir bei diesen Taten vertraut hat. Er sah mich als eine vertrauenswürdige Person, schätze ich", erklärt der damalige Schüler. Später soll der Lehrer seinen Schüler auch zu seiner Familie nach Kroatien eingeladen haben - die Eltern haben das jedoch glücklicherweise verhindert.

Lesen sie auch: Bitte nicht ausspucken! Warum es gesund ist, Melonenkerne mitzuessen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser