Irrer Unfall in den USA: Pfoten hoch! Hund schießt seinem Herrchen ins Bein

Wenn aus "Achtung, der beißt!" "Achtung, der schießt!" wird, befinden wir uns natürlich in den waffenvernarrten USA. Hier hat ein Hund seinem Herrchen ins Bein geschossen. WIE konnte das passieren?

In den USA hat ein Hund seinem Herrchen beim Spielen ins Bein geschossen. (Symbolbild) Bild: fotolia / Ermolaev Alexandr

Das geht so auch nur in Amerika: Ein Mann sitzt auf seinem Sofa, die Waffe geladen am Mann. Vermutlich für den Fall, dass das Fernsehprogramm erschossen gehört. Dann gesellt sich der Hund des Mannes hinzu und will seine Spieleinheiten. Dabei wird die Waffe des Mannes entsichert und ein Schuss löst sich.

Beim spielerischen Raufen zwischen Hund und Herrchen löst sich ein Schuss

So unglaublich das alles klingen mag, es hat sich in Fort Dodge, Iowa wirklich genauso zugetragen. Leidtragender war Richard Remme. Dessen Pitbull-Labrador-Mischling Balew sei auf seinen Schoß gesprungen. Der 51-Jährige habe den Hund daraufhin spielerisch weg geschubst.

Doch Balew wollte weiter spielen und sprang wieder auf Remmes Schoß. Dabei scheint er irgendwie an die Sicherung der Waffe seines Herrchens gekommen zu sein und ein Schuss löste sich. Der ging direkt in Remmes Bein.

Trotz Körpertreffers nur ein "großer Waschlappen"

Balew, der daraufhin Zeichen eines schlechten Gewissens gezeigt habe und losheulte, wurde von seinem Herrchen gegenüber der berichtenden Zeitung "The Messenger" für diese Geste zum "großen Waschlappen" erklärt. Die Amis...

Mindestens genauso kurios: Frau fällt auf Reh und bricht ihm das Genick!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser