Zwischenfall über den Wolken: Passagier ringt Flugbegleiter im Flieger nieder

Dieser Flug verlief alles andere als planmäßig: Ein Passagier tickte auf dem Flug von Hurghada nach Hannover aus und griff einen Flugbegleiter an. Nur mit Mühe und Not konnte der rebellische Fluggast gebändigt werden.

An Bord eines Fluges von Hurghada nach Hannover wurde ein Passagier handgreiflich (Symbolbild). Bild: Julian Stratenschulte / picture alliance / dpa

Zwischenfall bei einem Flug vom ägyptischen Hurghada nach Hannover:Ein 27-jähriger Passagier hat in der Luft unvermittelt einen Flugbegleiter attackiert und ihn in den Schwitzkasten genommen. Andere Crewmitglieder und Fluggäste hätten den Passagier daraufhin am Donnerstagabend überwältigt und zur Ruhe gebracht, sagte am Freitag ein Sprecher der Bundespolizei am Flughafen Hannover. Der Mann wurde mit Gurten auf einem Sitzplatz fixiert. Damit sei die Luftsicherheit gewährleistet gewesen und der Flug konnte fortgesetzt werden, hieß es von der Polizei.

Randale auf Flug von Hurghada nach Hannover - Fluggast greift Flugbegleiter an

Schon vor dem Angriff hatte sich der Mann den Anweisungen der Flugbegleiter widersetzt. Er hatte auf der Toilette der Maschine der Fluggesellschaft AirCairo geraucht. Als die Crew ihm das verbot und er auf Klopfen nicht reagierte, öffneten die Flugbegleiter die Tür und fanden den Mann nackt im WC-Raum. Der 27-Jährige zog sich dann wieder an, später griff er plötzlich das männliche Crewmitglied an.

Nach der Landung in Hannover um 20.35 Uhr übernahm die Bundespolizei den Angreifer. Der Mann erhielt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, sagte der Sprecher. Zudem müsse der 27-Jährige sich wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten, weil er verbotenerweise im Flugzeug rauchte. Alkohol hatte der Mann nicht getrunken, wie ein Test am Flughafen ergab.

Schon gelesen? Schock-Video! Flugzeug-Fenster fällt mitten im Flug raus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser