Lüge um 5. Kontinent aufgedeckt: Irre Verschwörungstheorie! Australien gibt es gar nicht

Zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean liegt der fünfte Kontinent - das lernt jedes Kind im Erdkunde-Unterricht. Doch einige wirre Verschwörungstheoretiker behaupten nun, das Land der Kängurus sei eine bloße Erfindung.

Australien auf dem Globus - doch gibt es den fünften Kontinent in Wirklichkeit gar nicht? Bild: Fotolia / 1xpert

Es ist der Kontinent der Kängurus und Koalas, des Great Barrier Reefs und des Ayers Rock und wird nicht nur von mehr als 24 Millionen Menschen bevölkert, sondern auch von mehr als sieben Millionen Touristen jährlich besucht. Doch der fünfte Kontinent zwischen Indischem und Pazifischem Ozean ist nichts weiter eine riesige Illusion - behaupten zumindest einige versprengte Verschwörungstheoretiker.

Verschwörungstheoretiker behaupten: Australien ist eine reine Erfindung

Richtig gelesen: Australien, wie es auf jeder Weltkarte deutlich zu erkennen ist, gibt es in Wahrheit gar nicht. Den Stein des Anstoßes lieferte einem Bericht der britischen "Daily Mail" zufolge ein Post auf Facebook. In die Welt gesetzt wurde die Behauptung, Australien existiere gar nicht, übrigens von einer gewissen Shelley Floryd auf der Social-Media-Plattform:

Zusätzlichen Zündstoff bekam die irre Theorie zur Existenz (oder Nichtexistenz) von Australien dann auf einer Konferenz derer, die sich dem "Mythos der flachen Erde" verbunden fühlen und die Behauptung vertreten, die Erde sei eine Scheibe. Immerhin fanden sich, wie bei der "Daily Mail" zu lesen ist, mehr als 200 Verschwörungstheoretiker in der mittelenglischen Stadt ein, um ihre kruden Theorien zu diskutieren. Ganz oben auf der Agenda: Die These, dass der Kontinent Australien in Wahrheit gar nicht existiere, sondern ein clever erdachtes Täuschungsmanöver sei.

Australien als Strafkolonie ist angeblich nur Fake

Den Briten sollte Ende des 18. Jahrhunderts die Existenz des fernen Kontinents als Strafkolonie vorgegaukelt werden - doch die Kriminellen, die von Großbritannien aus nach Down Under verschifft wurden, seien in Wirklichkeit nie dort angekommen, sondern wurden auf der Schiffsreise ertränkt. Demnach sei Australien gleichbedeutend mit "der größten Verschleierungstaktik eines Massenmordes", die die Welt je gesehen hätte.

FOTOS: Urlaub Down Under Das bietet nur Australien
zurück Weiter Urlaub Down Under: Das bietet nur Australien (Foto) Foto: © Barbara Barkhausen/spot on news Kamera

So ausgeklügelt ist die Australien-Illusion

Shelley Floryds legt sogar noch einen drauf: Das, was die Welt für Einwohner Australiens halte, seien in Wirklichkeit "Schauspieler und computergenerierte Wesen". Und wer in dem Glauben lebt, Australien selbst als Tourist besucht zu haben, wird ebenfalls eines besseren belehrt - in Wahrheit seien die Touristen auf anderen Inseln gelandet, auf denen Flächen so umgebaut wurden, dass sie wie Australien aussehen, während sich Schauspieler als Australier ausgeben.

Schon gelesen? Zeigt Google Maps HIER ein Alien-Artefakt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser