Mutanten-Schwein in Thailand: DIESES Ferkel mit 8 Beinen soll Glück im Lotto bringen

Sind missgebildete Tiere eine Laune der Natur oder das Werk des Teufels? Die Bewohner eines Dorfes in Thailand stehen vor dieser Frage, nachdem ein Ferkel mit acht Beinen geboren wurde. Das Tier ist jetzt offiziell ein Glücksschwein!

So wie dieses rosige Ferkel sah das neugeborene Schweinchen aus Thailand nicht aus... Bild: Carmen Jaspersen / picture alliance / dpa

Da dürfte die Dorfbevölkerung in einem verschlafenen Dorf in Thailand nicht schlecht gestaunt haben: Ein Mutterschwein brachte nach zwölf gesunden Jungtieren ein kleines Ferkel zur Welt, das völlig deformiert war und acht Beine, zwei Köpfe und drei Ohren hatte. Zwar wurde das Mini-Schwein tot geboren, doch die Dorfbewohner strömten trotzdem zu Kanchana Supanich, dem Besitzer der Muttersau, um das kuriose Wesen zu bestaunen.

Mini-Schwein mit 8 Beinen in Thailand wird zum Kultobjekt

Über die Geburt des Mutanten-Ferkels ist unter anderem im britischen "Daily Star" zu lesen. Kanchana Supanich begrub die tote Kreatur nicht einfach, sondern konservierte das totgeborene Ferkel kurzerhand, um es als Kultobjekt auszustellen. Kein Witz: Abergläubische Zeitgenossen glauben nämlich, dass das kleine Ferkel mit acht Beinen kein Werk des Teufels, sondern ein echter Glücksbringer ist!

Bringt das Mutanten-Ferkel Glück im Lotto?

Inzwischen strömen die Menschen von Nah und Fern zu dem Schweinebauern, um das mysteriöse Schweine-Wesen anzubeten und um glücklichen Beistand zu bitten. So mancher glaube sogar, das achtbeinige Schwein würde Glück im Lotto bringen. Das konservierte Ferkel inspirierte so manchen dazu, die Zahl 13 auf dem Lottoschein anzukreuzen, da das Mutanten-Schwein als dreizehntes Tier im Wurf geboren wurde. Auch die Gewinnzahl 28 sei beliebt - als Zusammensetzung von 2 (so viele Köpfe hatte das Ferkel) und 8 (die Anzahl der Beine) - während andere abergläubische Lottospieler auf die 38 (drei Ohren plus acht Beine) als Glückszahl setzten.

DIESE Grusel-Viecher schockten die Welt

Wer das achtbeinige Ferkel aus Thailand für ein Unikum hält, der irrt übrigens. Bereits vor einiger Zeit erblicktein China ein ähnlich missgestaltetes Ferkel mit acht Beinen das Licht der Welt. Auch Horror-Kreaturen wie eine vieräugige Ziege aus Pakistan oder ein mutiertes Kalb mit fünf Beinen, das in China geboren wurde, sorgten für Aufsehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Unglaubliche Fänge Die größten Monster-Fische weltweit
zurück Weiter In Frankreich ging dem Fischexperten Charly Da nicht nur dieser unglaublich große Wels (2 Meter) an die Angel. (Foto) Foto: news.de-Screenshot (Facebook/Charly Da) Kamera

loc/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser