Vollmond am 30. April 2018: Super-mystisch - pinkfarbener Mond am Himmel

Der April endete mit einem besonderen Mond, dem pinkfarbenen Vollmond. Und das ausgerechnet in der Walpurgisnacht. Doch keine Sorge: Der Erdtrabant färbte sich nicht plötzlich pink. DAS steckt dahinter.

Der April-Vollmond wird auch als pinkfarbener Mond bezeichnet, aber warum? Bild: news.de-Fotomontage (dpa)

In der Walpurgisnacht sind jedes Jahr in der Nacht vom 30. April zum 1. Mai die Hexen und Teufel los, um den Winter endgültig auszutreiben. Und in diesem Jahr endet der April sogar mit einem pinkfarbenen Vollmond.

Vollmond am 30. April 2018: Pinker Mond erhellt Walpurgisnacht

Der Erdtrabant tritt am 30. April 2018 um exakt 2.58 Uhr in seine Vollmondphase ein. Südlich vom Erdtrabanten leuchtet übrigens der Jupiter. Der Planet ist trotz des hellen Mondscheins deutlich zu erkennen ist.

Wie jeder Vollmond im Jahresreigen hat auch der im April einen eigenen Beinamen.Der Mond im April heißt beispielsweise Eimond. Ob das wohl daran liegen mag, dass im April oft Ostern stattfindet? Der April-Vollmond wird zudem pinkfarbener Mond genannt. Die Ursache dafür? Eine ungewöhnliche Färbung hat er jedenfalls nicht. Die Namen gehen auf jahreszeitliche Ereignisse und Beobachtungen aus der Natur zurück. Warum der April-Vollmond als pinkfarbener Mond bezeichnet wird, ist unklar.

Wetter-Vorhersage zum pinkfarbenen Vollmond im April

Laut Deutschem Wetterdienst stehen die Chancen recht schlecht, den pinkfarbenen Vollmond im April sehen zu können. Laut Deutschem Wetterdienst soll sowohl der Sonntag als auch der Montag überwiegend bewölkt sein. Gebietsweise soll es sogar regnen. Im Südosten soll es Gewitter geben.

Übrigens soll der Vollmond das menschliche Sexleben beeinflussen. Je nachdem, in welchem Sternzeichen der Erdtrabant steht. Am 30.04.2018 steht der Vollmond in der Waage. Was das bedeutet, erfahren Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser