Wetter April 2018: Schluss mit Frühsommer! Neue Woche startet trüb

In den vergangenen Tag hat sich der April als verfrühter Sommer präsentiert. Doch ab sofort macht er seinem Ruf als launischer Monat wieder alle Ehre.

Die Frühsommer legt in Deutschland zunächst eine Pause ein. Bild: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Mit Temperaturen von fast 30 Grad und viel Sonne haben die Menschen an vielen Orten in Deutschland ein geradezu sommerliches Wochenende mitten im Frühling genießen können. Am wärmsten war es am Samstag nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Regensburg und Saarbrücken mit jeweils 29,7 Grad. Knapp dahinter lag Rheinau-Memprechtshofen (Baden-Württemberg) mit 29,6 Grad. Doch damit ist Schluss: In den nächsten Tagen wird es wechselhafter und kühler.

Wetter im April 2018 aktuell: Unwetterartige Niederschläge am Sonntag

Eingeleitet wird die Wetterwende ab dem späten Sonntagnachmittag von Westen her mit Gewittern, die örtlich mit Sturmböen, Starkregen und Hagel einhergehen und vereinzelt auch unwetterartig ausfallen können, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

DWD warnt vor Schauern und Gewittern

In der Nacht erreichen die Schauer und Gewitter den Osten. Dort und im Süden halten sie sich auch am Montag. In den übrigen Regionen ist es locker bewölkt. Im Norden kommen die Höchstwerte nicht über 15 Grad hinaus, im Süden steigen sie auf 24 Grad. Am Dienstag fällt in der Nordhälfte schauerartiger Regen, vereinzelt gibt es auch Gewitter. Südlich des Mains können sich die Menschen dagegen über längeren Sonnenschein freuen. Die Höchsttemperaturen liegen je nach Sonnenscheindauer zwischen 13 Grad im Norden und 25 Grad in Süden.

Kaum Wetterbesserung zur Wochenmitte

Ähnlich ist die Lage am Mittwoch. Im Norden und in der Mitte ist es stark bewölkt oder bedeckt, teilweise regnet es auch länger. Im Süden ist es zunächst trocken, doch gibt es im Tagesverlauf Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 11 Grad an der See und 24 Grad im Süden und Südosten.

Lesen Sie auch: Typisches Aprilwetter? Das sagt der 100-jährige Kalender.

FOTOS: Hitze, Kälte, Überschwemmung Die schlimmsten Naturkatastrophen in Deutschland

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser