04.12.2018, 13.07 Uhr

Vermisstenfall Georgine Krüger: Festnahme nach 12 Jahren! Verdächtiger (43) ist vorbestrafter Sex-Täter

Seit mehr als zwölf Jahren fehlt jede Spur von Georgine Grüger - jetzt haben Ermittler einen ersten vielversprechenden Hinweis. Laut Polizei Berlin wurde ein 43 Jahre alter Mann festgenommen.

Das von der Polizei Berlin zur Verfügung gestellte Foto zeigt die vor zwölf Jahren verschwundene Georgine Krüger aus Berlin-Moabit. Bild: Polizei Berlin

Zwölf Jahre nach dem spurlosen Verschwinden der Berliner Schülerin Georgine Krüger hat die Polizei einen dringend verdächtigen Mann festgenommen. Die Festnahme erfolgte in Berlin-Moabit, genau in dem Ortsteil, in dem die Jugendliche vor über zwölf Jahren spurlos verschwand. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Laut einer Pressemitteilung der Polizei Berlin handelt es sich um einen 43 Jahre alten Mann.

Polizei nimmt Verdächtigen im Vermisstenfall Georgine Krüger fest

Laut "B.Z." soll es sich um "einen arbeitslosen Familienvater handeln, der bereits 2011 verurteilt wurde, weil er ein Mädchen festgehalten hatte". Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann die vermisste Georgine im September 2006 abgefangen und getötet haben. Über den Verbleib des vermissten Mädchens ist bislang nichts bekannt. Ein verdeckter Ermittler hatte die Verdachtsmomente gegen den 43-Jährigen in den letzten Monaten erhärtet. Der Beschuldigte soll bereits im Jahre 2012 vom Amtsgericht Tiergarten wegen der sexuellen Nötigung einer Jugendlichen verurteilt worden sein, nachdem er das Mädchen zuvor aus sexuellen Motiven in den Keller seiner Wohnung gelockt hatte.

Georgine Krüger seit fast 12 Jahren verschwunden

Am 25. September 2006 gegen 13.50 Uhr hatte Georgine einen Bus in Moabit verlassen. Seitdem wurde das Mädchen nicht mehr gesehen. Trotz umfangreicher Suche und vieler Aufrufe in der Öffentlichkeit blieb das Mädchen verschwunden. Laut einer Pressemitteilung der Polizei Berlin waren die Ermittler nahezu 300 Hinweisen nachgegangen.

In den vergangenen Jahren hat die Polizei stets den Kontakt zur Familie der vermissten Georgine Krüger gehalten und die Angehörigen mit psychologischem Beistand unterstützt.

Seit 2006 vermisst - Polizei suchte in Brandenburg nach Mädchen

Die Polizei hatte bereits im Mai 2018 in einem Waldstück westlich von Berlin nach dem seit zwölf Jahren vermissten Mädchen gesucht. Beamte der Mordkommission begannen, das rund 5000 Quadratmeter große und mit Flatterbändern abgesperrte Areal in Brieselang in Brandenburg vorsichtig zu untersuchen. Auch drei Leichenspürhunde und eine Polizeidrohne waren vor Ort. Kurz zuvor erhielt die Polizei einen neuen Hinweis per Notruf 110. "Der anonyme Anrufer machte so konkrete Angaben für dieses Waldgebiet, dass wir dem jetzt nachgehen", sagte der Berliner Polizeisprecher Thomas Neuendorf in Briselang. Der anonyme Anrufer war nach Angaben der Polizei der inzwischen 225. Hinweis.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser