Kindesmissbrauch in USA: 105 Jahre Haft! Kinderschänder versuchte es als Spiderman

In den USA muss ein Kinderschänder lebenslang in Haft. Der Fensterputzer hatte zwei Kinder missbraucht und versucht, sich als Spiderman an weitere Opfer ranzumachen...

In einem Spiderman-Kostüm hat der Pädophile versucht, das Vertrauen der Kinder zu gewinnen (Symbolbild). Bild: Roland Weihrauch/dpa

Hinterhältiger geht es kaum... In den USA verurteilte ein Gericht den Kinderschänder Jarratt Turner (36) jetzt wegen Missbrauchs von zwei Kindern zu 105 Jahren Haft. Der Mann hatte unter anderem versucht, als Spiderman das Vertrauen weiterer Opfer zu gewinnen. Das berichtet "metro.uk"

Er versuchte es als Spiderman im Kinderkrankenhaus

Der Fensterputzer verkleidete sich als Comic-Held Spiderman und versuchte bei seiner Arbeit an dem Vanderbilt-Kinderkrankenhaus im US-amerikanischen Nashville die Kinder für sich zu gewinnen. Dabei gab er sogar noch einem TV-Sender ein Interview. Das war bereits 2013. Dort fand er vermutlich keine Opfer.

Pädophiler missbraucht zwei Babys und stellt Videos ins Netz

Verurteilt wurde er für den Missbrauch an einem Jungen und einem Mädchen zwischen einem und drei Jahren zwischen Oktober 2014 und Mai 2015. Der Mann bot sich als Babysitter an, vergewaltigte die Kinder und stellte danach Videos davon ins Netz.

Richter: "Ich wünschte, die Strafe wäre noch höher."

Im Juni 2015 wurde Turner festgenommen. Der zuständige Richter Don Cochra sagte jetzt im Urteil: "Die Strafe soll sicherstellen, dass der Verurteilte nie wieder eine Gelegenheit haben wird, seine perversen sexuellen Wünsche einem anderen unschuldigen Kind aufzudrängen. Ich wünschte, die Strafe wäre noch höher."

Lesen sie auch: Vorwurf Kindesmissbrauch – Behörde pennt! Mutmaßlicher Kinderschänder auf freiem Fuß

FOTOS: Mary-Jane, Mirco, Nina... Kinder, die grausam ermordet wurden

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser