Chemnitz-Nachrichten im News-Ticker

Tatverdächtiger Iraker Yousif A. nach tödlicher Messerattacke frei!

Nach der tödlichen Messer-Attacke in Chemnitz soll einer der beiden Tatverdächtigen freikommen. Das berichten mehrere Medien am Dienstag. Alle aktuellen Entwicklungen aus Chemnitz im News-Ticker.

mehr »

Messer-Attacke in Hamburg: Schon wieder! Mann mit Messerstichen schwer verletzt

Nach dem gestrigen tödlichen Messerangriff am Hamburger Jungfernstieg kam es heute am Hauptbahnhof der Hansestadt erneut zu einer Messer-Attacke. Ein Mann erlitt drei schwere Stiche in den Bauch.

Erst gestern hat ein Mann in Hamburg seine Tochter und seine Ex-Freundin erstochen. Bild: dpa

Erst gestern hat ein Mann (33) seine Ex-Freundin (34) und seine kleine Tochter (1) in Hamburg erstochen. Heute Mittag kam es zu einem zweiten Angriff, diesmal am Hamburger Hauptbahnhof. Das Opfer ist schwer verletzt. Die "Bild" berichtet darüber.

Erneut Messer-Attacke in Hamburg

Der Schock in Hamburg sitzt noch immer tief, gestern hat ein Vater seine kleine Tochter (1) und seine Ex-Freundin (34) brutal erstochen. Das Kind starb noch auf dem Bahnsteig, die Mutter wenig später im Krankenhaus. Heute Mittag ging nun erneut ein Notruf bei der Polizei ein, dass ein Mann am Hamburger Hauptbahnhof schwer verletzt wurde. Er erlitt drei Stiche in den Bauch und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Messer-Attacke in Hamburg: Opfer nicht lebensgefährlich verletzt

Gegen 13 Uhr habe es einen Streit zwischen zwei Männern gegeben, sagte eine Polizeisprecherin. Dann sei es zu dem Angriff gekommen. Die weiteren Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Laut Polizei wurde der Mann nicht lebensbedrohlich verletzt und ist im Krankenhaus. Das Landeskriminalamt (LKA) habe die Ermittlungen übernommen. Zum Alter der Beteiligten konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser