Obszöne Streetart: Blauer Riesen-Lümmel erregt Stockholm

Normalerweise verschönert die Künstlerin Carolina Falkholt Häuserwände mit Vulvas. Nun sorgt sie mit einem gigantischen blauen Penis in Stockholm für Aufsehen. Das steckt hinter dem frivolen Graffiti.

In Stockholm sorgt ein Riesenpenis für Aufsehen. Bild: Fotolia / diamant24

In Schweden sorgt ein riesiger blauer Penis derzeit für Aufsehen. Der gigantische Phallus prangt auf einer Hauswand in Stockholm. Die Künstlerin verfolgt mit dem frivolen Werk ein Ziel. Sie fordert nämlich mehr sexuelle Aufklärung - und das ausgerechnet mit einem Mega-Dödel.

Sexuelle Aufklärung mit Riesenpenis

Das blaue Glied erstreckt sich über stolze fünf Etagen und entstand völlig legal. Wie "bento.de" schreibt, gehört die Wand dem Künstlerkollektiv "Kollektivet Livet". Der Streetart-Dödel stammt von der Künstlerin Carolina Falkholt. Mit ihrer Kunst will sie wachrütteln. Wer sich durch einen Penis auf einer Hauswand gestört fühle, müsse darüber nachdenken, warum das so sei, sagt Falkholt gegenüber dem schwedischen "Aftonbladet". Nie werde über Sex diskutiert. Es wird als zu schmutzig empfunden.

In New York malte sie einen ähnlichen Penis an eine Hauswand. Nach kurzer Zeit war dieser jedoch wieder verschwunden. Angeblich irritierte er Anwohner.

Normalerweise malt Falkholt hauptsächlich Vulvas. Sie bezeichnet ihre Kunst als "Grafitta". Ein Wortspiel aus Graffiti und dem schwedischen Begriff "Fitta", welches Pussy bedeutet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser