Horror-Fund in Osnabrück: Zerstückelte Frauenleiche entdeckt - Sohn tatverdächtig!

Horror-Fund im Osnabrücker Stadtteil Schinkel: Dort hat die Polizei eine zerstückelte Frauenleiche entdeckt. Unter dringendem Tatverdacht stehe der Sohn der getöteten Frau, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

In Osnabrück soll im Stadtteil Schinkel eine zerstückelte Frauenleiche gefunden worden sein. Bild: dpa

Die Polizei in Niedersachsen hat im Osnabrücker Stadtteil Schinkel eine zerstückelte Frauenleiche entdeckt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte entsprechende Medienberichte am Freitagmorgen. Unter dringendem Tatverdacht stehe der Sohn der getöteten Frau, sagte Alexander Retemeyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Obduktion der Leiche sei bereits abgeschlossen.

Frau in Osnabrück umgebracht und zerstückelt

Zum Alter des Tatverdächtigen und der getöteten Frau konnte der Sprecher am Morgen zunächst keine Angaben machen. Auch zu den genauen Hintergründen der Tat ist noch nichts bekannt. Die Polizei und Staatsanwaltschaft verwiesen auf eine gemeinsame Mitteilung, die am Freitag veröffentlicht wurde. Demnach handelt es sich bei dem Opfer um eine 61-jährige Frau.

Leichenfund in Osnabrück Schinkel: Sohn unter Tatverdacht

Wie die "Osnabrücker Zeitung" berichtet, soll der tatverdächtige Sohn 31 Jahre alt sein. "Da Hinweise auf einen gewaltsamen Tod der Frau vorlagen, nahmen die Polizisten den Sohn vorläufig fest", heißt es weiter in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

Getötete Frau war seit Mittwoch vermisst

Dem Bericht nach war die getötete Frau von ihrer Arbeitsstelle am Mittwoch als vermisst gemeldet worden, nachdem sie seit einigen Tagen nicht mehr bei der Arbeit erschienen war. Als die Polizei die Frau daraufhin in ihrer Wohnung im Stadtteil Schinkel aufsuchen wollte, hätten sich bei der Befragung eines Angehörigen Ungereimtheiten zum Verbleib der Frau ergeben, berichtet die "Osnabrücker Zeitung".Bei der Durchsuchung entdeckten die Beamten wenig später den Leichnam der Frau in einer Garage, heißt es in der offiziellen Mitteilung der Polizei. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser