Nackt-Skandal in Venedig: Schweizer Touristen tanzen Ostern nackt vor Kirche

Venedig lockt viele Touristen - auf manche würde die beliebte Stadt aber gerne verzichten. Wie zum Beispiel auf die zwei Schweizer, die sich in der Osternacht vor einer der ältesten Kirchen der Stadt entblößten.

30 Millionen auf 55.000 - das ist das Verhältnis der Touristen, die jährlich nach Venedig reisen zur Einwohnerzahl. Kreuzfahrtschiffe spucken täglich tausende Besucher auf den Markusplatz. Da kann es auf den Brücken eng werden. Bild: Bumble Dee/ shutterstock.com/spot on news

Das haben sie wohl etwas missverstanden mit der Eiersuche an Ostern... Zwei Schweizer Touristen zogen sich in der Osternacht aus und tanzten im Bezirk Rialto vor einer der ältesten Kirchen Venedigs. Zu sehen ist das peinliche Filmmaterial auf der Facebook-Seite "Venezia NON è Disneyland" ("Venedig ist NICHT Disneyland"). Dort posten Einheimische Beiträge über die Verfallserscheinungen ihrer Stadt.

"Ein Wunder, dass sie nicht auch noch hingeschissen haben."

Das Video wurde rund 230 Mal geteilt. Die Nutzer sind empört über das Verhalten der Schweizer Touristen. "Ein Wunder, dass sie nicht auch noch hingeschissen haben", kommentiert ein Nutzer. Ein anderer plädiert für "ein paar Hiebe auf den Arsch". Die Venezianer kritisieren auch Polizei und Bürgermeister, die ihrer Meinung nach zu wenig gegen solche Auswüchse unternehmen.

Die venezianische Polizei versucht nun, die beiden nachtaktiven Nackt-Touristen zu finden. Ansonsten können die Beiden ja auch einfach Mal FKK-Urlaub machen.

FOTOS: Italien 10 verrückte Dinge, die Urlauber in der Toskana erleben können
zurück Weiter Zehn verrückte Dinge, die Urlauber in der Toskana erleben können (Foto) Foto: To Toskana/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/fka/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser