Sexuelle Belästigung Neuss: Fahndungserfolg! Sex-Täter stellt sich der Polizei

Am 23. März 2018 begrapschte ein unbekannter Mann in einem Bus in Neuss ein junges Mädchen. Das Opfer wandte sich an den Busfahrer, der Täter floh. Nach dem die Polizei die Öffentlichkeit um Mithilfe bat, konnte der Täter gefasst werden.

Die Polizei Neuss fahndet nach einem Sex-Täter. (Symbolbild) Bild: Fotolia / Heiko Küverling

Am Freitag, den 23. März 2018 wurde ein unbekannter Mann in der Buslinie 851 in Neuss einem Mädchen sexuell zudringlich. Die Polizei in Neuss suchte mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter - mit Erfolg!

Fahndungserfolg! Sex-Täter stellt sich der Polizei

Nach der Öffentlichkeitsfahndung gingen mehrere Hinweise auf die Identität des Mannes ein. Überraschenderweise stellte sich der Täter schließlich selbst, nachdem er sich auf den Bilder wiedererkannt hatte. Der 32 Jahre alte Neusser hatte den Vorwurf der sexuellen Belästigung in der ersten Vernehmung allerdings abgestritten. Die Ermittlungen dauern damit an.

Sexuelle Belästigung im Bus in Neuss

Der Unbekannte stieg etwa 12.40 Uhr an der Haltestelle Neustraße in den Bus und fuhr Richtung Stadthalle. Mit dem späteren Opfer versuchte er erst ins Gespräch zu kommen, um sie dann in einem unbeobachteten Moment am Po zu begrapschen. Das Mädchen suchte sofort Hilfe beim Busfahrer, der Sex-Täter stieg aus und konnte unerkannt fliehen. Bei der Polizei in Neuss erstattete die junge Frau Anzeige.

Lesen Sie auch: Mutter mit Kinderwagen von Sex-Trio auf Feldweg belästigt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser