Auf der Milchstraße: Schock! Tausende Schwarze Löcher lauern in der Galaxie

Das Weltall - unendlich Weiten... Für viele Wissenschaftler ist es Lebensziel, die Galaxien zu erforschen. Die Nasa und Astronomen aus New York sind jetzt einige Schritte weiter und haben einige Geheimnisse der Milchstraße entdeckt.

Die Milchstraße soll voller schwarzer Löcher sein. Bild: dpa

Schwarze Löcher sind noch immer riesige Phänomene für Astronomen. Nun sind sowohl die Nasa als auch Wissenschaftler aus New York der Lösung näher gekommen und haben ihre Ergebnisse vorgestellt.

Tausende schwarze Löcher auf der Milchstraße entdeckt

Schwarze Löcher sind als Massefresser bekannt, in ihrer Umgebung ist die Anziehungskraft so stark, dass nichts und niemand diese Umgebung verlassen kann. Somit könnten sie tatsächlich gefährlich werden. Die US-Raumfahrtbehörde der Nasa und Forscher aus New York sind mit einem Röntgensatelliten zu einem erschreckenden Ergebnis gekommen. Vor allem rund um die Milchstraße in unserer Heimatgalaxie sollen sich Tausende Schwarze Löcher befinden.

Herausgefunden haben das die Wissenschaftler mithilfe des Röntgensatelliten "Chandra", der besonders starke Wellen aussendet. Möglich sei die hohe Anzahl an Schwarzen Löchern offenbar durch die Verbindung zwischen vorhanden Schwarzen Löchern und vorbeiziehenden Sternen, die regelrecht aufgesaugt werden und zu sogenannten Doppelsystemen werden, schreibt "Spiegel Online".

Gravitationsforschung mithilfe von Schwarzen Löchern

Das größte bekannte Schwarze Loch ist "Sagittarius A*". Rund um diesen Bereich sollen sich nach Ergebnissen der Wissenschaftler noch mindestens 10.000 weitere Schwarze Löcher befinden, auch die Existenz von 300 bis 500 Doppelsystemen in diesem Bereich der Galaxie soll bewiesen sein. Vor allem im Zusammenhang mit der Gravitation sind diese Ergebnisse nahezu bahnbrechend.

Lesen Sie auch: Irrer Amerikaner behauptet: "Ich wurde von Aliens entjungfert"

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser