Tödlicher Autobahn-Unfall: Sauerei! 600 Ferkel sterben bei Lkw-Unfall

Bei einem tragischen Unfall auf der Autobahn A 38 nahe Arenshausen in Thüringen sind rund 600 Ferkel verendet. Die jungen Schweine wurden getötet, als ein Viehtransporter in einer Kurve umkippte. Die Bergungsarbeiten dauerten Stunden.

Bei einem schweren Lkw-Unfall auf der Autobahn A 38 sind rund 600 Ferkel getötet worden (Symbolbild). Bild: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Rund 600 Ferkel sind beim Unfall eines Viehtransporters auf der Autobahn 38 bei Arenshausen in Thüringen ums Leben gekommen. Der Lastwagen war am Dienstag beim Auffahren auf die Autobahn in Richtung Göttingen in einer Kurve umgekippt, wie die Polizei mitteilte.

Horror-Unfall mit Viehtransporter auf A 38 tötet mehr als 600 Ferkel

Nur 100 Ferkel überlebten den Unfall. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von etwa 80.000 Euro. Laut Polizeiinspektion Göttingen dauerte die Bergung der Tierkadaver noch am Abend an. Die Unfallursache war zunächst offen.

Schon gelesen? Horror-Crash! Laster rast in Gegenverkehr - 3 Tote

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser