26.03.2018, 13.48 Uhr

Victoria Lopyreva: So sexy sieht Putins WM-Propaganda aus

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steht momentan unter keinem guten Stern. Doch zum Glück hat Putin ein Ass im Ärmel, um dem Ausland das Event schmackhaft zu machen. So wirbt Victoria Lopyreva für die WM 2018.

Victoria Lopyreva ist die offizielle Repräsentantin der Fußball-WM 2018. Bild: Christian Charisius/dpa

Im Juni 2018 beginnt die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft in Russland und der Kreml setzt alles daran, das Land im rechten Licht erscheinen zu lassen. Doch nach Krim-Krise, angeblicher Wahlbeeinflussung in den USA und dem Vorwurf der Giftattacke auf den ehemaligen Agenten Sergei Skripal, ist das Image angekratzt. Nun soll ein Top-Model für die nötige Begeisterung sorgen.

Victoria Lopyreva: Top-Model wirbt für Fußball-WM 2018 in Russland

Die 34-jährige Victoria Lopyreva ist in diesem Jahr die offizielle Botschafterin der Fußball-WM 2018. Das Model wurde im Jahr 2003 zur "Miss Russland" gewählt und verfügt besonders in den sozialen Netzwerken über eine große Schar an Fans. Und vor allem auf Instagram präsentiert sich Victoria Lopyreva gern in heißen Posen.

Victoria Lopyreva kennt sich mit Fußball aus

Doch Victoria Lopyreva ist nicht nur Model und Bloggerin, sondern kennt sich tatsächlich mit Fußball aus. Als Co-Moderatorin führte sie im russischen Fernsehen durch zahlreiche Sportsendungen, später war sie mit dem Fußballer Fjodor Michailowitsch Smolow verheiratet. Aktuell wirbt sie für die WM in Russland und trifft sich dafür mit den Größen der Szene.

Kritik an Wladimir Putin? Fehlanzeige!

Auch Victoria Lopyreva scheint offenbar zu wissen, dass man nicht die Hand beißt, die einen füttert. Dementsprechend hält sie sich mit Kritik an der Regierung zurück. Vor der Präsidentschaftswahl am 18. März 2018, bei der Wladimir Putin für sechs weitere Jahre im Amt bestätigt wurde, berichtete Lopyreva ihren Facebook-Fans von ihrem Besuch bei den offiziellen Wahlbeobachtern und versicherte ihnen, dass eine Manipulation ausgeschlossen sei. Auch auf Putins Sieg reagierte sie entsprechend euphorisch: "Neue Woche und ein Gefühl der Stabilität für die nächsten sechs Jahre", schrieb sie auf Facebook. Und so werden etwaige Vorwürfe einfach weggelächelt...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/koj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser