Ekel-Kunst in Lettland: Mahlzeit! Künstler streamt Pärchen-Kannibalismus bei Facebook

Dieses Live-Video bei Facebook sprengt die Grenzen des (guten) Geschmacks: Ein Mann und eine Frau aus Lettland lassen sich Fleisch aus ihren Körpern schneiden und verzehren die gebratenen Stücke im Live-Stream bei Facebook.

In Lettland erregte eine Kunst-Aktion mit Kannibalismus Aufsehen (Symbolbild). Bild: Fotolia / bit24

Was Kunst ist, liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Doch DIESE Performance, die in Lettland stattfand, sprengt jedwede Grenze des (guten) Geschmacks. Im Museum der lettischen Hauptstadt Riga standen die Schauspielerin Suura Nettle und der Schauspieler Karl Zvejnieks auf der Bühne und präsentierten eine aufsehenerregende Performance namens "Eschatology", die jetzt ein Fall für die lettische Polizei wird.

Kannibalismus als Kunst? Performance in Lettland sorgt für Skandal

Die beiden Darsteller ließen sich auf der Bühne von einer Person in einem Schutzanzug mit einem Skalpell Fleisch vom Körper schneiden. Als wäre das noch nicht widerlich genug, ging die angebliche Kunst-Aktion noch einen Schritt weiter: Die mit chirurgischer Präzision entnommenen Fleischfetzen wurden anschließend in einer Pfanne gebraten, bevorSuura Nettle und Karl Zvejnieks die "Kostproben" des jeweils Anderen zu essen bekamen. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, stellte der lettische KünstlerArturs Bērziņš als kreativer Kopf hinter der Vorführung das Spektakel bei Facebook als Live-Video ins Netz.

Frau und Mann verspeisen Menschenfleisch - Polizei ermittelt

Kannibalismus als Kunst? Da versteht die Polizei in Lettland keinen Spaß. Kurzerhand nahmen sich die Ermittler des schockierenden Kunstprojektes an, nachdem durch den Live-Stream bei Facebook unzählige Beschwerden eingingen, wie der britische "Mirror" berichtet. Der Künstler selbst gab an, mit dem Projekt auf die Folgen des Bevölkerungswachstums aufmerksam zu machen - sollten die Ressourcen knapp werden, bleibe der Menschheit nur die Flucht in den Kannibalismus.

Allerdings wurden auch Stimmen laut, die den Eingriff als Fake abtun wollten. Demnach sollen die Künstler das Fleisch vor dem Braten ausgetauscht haben. Entscheiden Sie selbst, wie es Ihnen schmeckt.

Schon gelesen? Kannibalen-Toyboy (21) isst Hirn von Liebhaberin und trinkt ihr Blut

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser