Vermisste Franziska aus Cottbus: Tochter (13) monatelang missbraucht? Das sagen die Eltern

Im Oktober verschwand die 13-jährige Franziska aus dem Kinderheim. Seitdem suchte die Polizei nach dem Mädchen und fand es nun, versteckt bei ihren Eltern. Ein schrecklicher Verdacht tut sich auf.

Eine 13-Jährige wurde monatelang von ihren Eltern gefangen gehalten. (Symbolbild) Bild: Fotolia / doidam10

Seit dem 5. Oktober 2017 fahndete die Polizei Brandenburg nach der 13-jährigen Franziska, die aus einem Cottbuser Kinderheim verschwunden war. Auch die Eltern baten die Medien um Mithilfe, ihre Tochter wohlbehalten wiederzufinden. Alles eine Lüge, wie sich jetzt zeigte.

Franziska (13) von Eltern gefangengehalten

Nachdem der Verdacht immer größer wurde, dass die leibliche Mutter und ihr Lebensgefährte etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun haben könnten, wurde eine richterliche Durchsuchung der Wohnung angeordnet. Und tatsächlich wurden die Beamten fündig. Franziska wurde von ihrer Mutter und dem Freund monatelang festgehalten.

Stiefvater versteckte Mädchen

Nach dem Verschwinden hat das Paar Franziska völlig verändert. Wie die "Bild" schreibt, wurden Frisur, Haarfarbe und die Kleidung gewechselt, damit niemand aus der Nachbarschaft Verdacht schöpft. Bei zwei vorangegangenen Hausdurchsuchungen konnte Franziska nicht gefunden werden. Offenbar wurde sie in die Wohnung des Stiefvaters gebracht.

Missbrauchten Eltern ihre Tochter sexuell?

Das mysteriöse Auffinden des Mädchens wirft noch viele Fragen auf. Mutter und Stiefvater wurden bereits verhaftet, es bestehe der dringende Tatverdacht des sexuellen Missbrauchs. Franziska schrieb nach ihrem Verschwinden einen Brief an ihre Mutter, möglicherweise fingiert, um den Verdacht wegzulenken.

Dramatische Rettung! So konnte Franziska befreit werden

Wie die "Bild" unter Berufung auf die Nachbarn der Familie berichtet, sei die eigentliche Befreiung relativ schnell vonstatten gegangen. Das SEK sei am Sonntagnachmittag mit zwei Bussen und vier PKW angerückt und habe die Wohnungstür aufgebrochen. Dann hätten Beamte dem Stiefvater Hand- und Fußfesseln angelegt. Nach dem Einsatz wurde die Spurensicherung tätig, die Wohnung wurde versiegelt.

Lesen Sie auch: Er zeugte mit ihr 8 Kinder! Tochter 22 Jahre als Sexsklavin gehalten

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser