Unwetterwarnung aktuell: Winter-Einbruch! 40 Zentimeter Neuschnee in DIESEN Regionen

Der Winter kommt mit aller Härte nach Deutschland zurück! Der deutsche Wetterdienst warnt vor Neuschnee, Glätte, Frost und Sturmböen. Die aktuelle Wettervorhersage fürs Wochenende finden Sie hier.

Der Winter kommt mit Schnee und Frost zurück. Bild: Fotolia / afxhome

Es scheint so, als habe der Hundertjähriger Kalender im März 2018 mit seiner Prophezeiung recht. Der Winter mit aller Macht zurück. Von frühlingshaftem Wetter soll an diesem Wochenende jede Spur fehlen, es wird stattdessen richtig ungemütlich - Sturmböen, Regen und Schnee inklusive. Der Grund: Tief Yuliya bringt die Russenpeitsche zurück.

Vor allem zum Wochenende hin wird es kälter. Für die Nacht auf Samstag erwarten die Meteorologen im Harz je nach Höhenlage Tiefstwerte von Minus sechs bis Minus elf Grad. Im Bergland von Nordrhein-Westfalen, im Norden von Hessen sowie in den höheren Lagen in Sachsen geht der DWD von Temperaturen bis zu Minus acht Grad aus. In den anderen Teilen Deutschlands sollen die Werte meist ebenfalls unter dem Gefrierpunkt liegen.

Wetterwarnung aktuell: Sturmböen und Neuschneemassen sorgen für Wetter-Chaos

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) breiten sich bereits am Freitag in vielen Teilen Deutschlands dichte Regenwolken aus. Doch damit nicht genug: Der DWD warnt zudem vor Sturmböen an der Küste und in einzelnen Regionen sogar vor 30 Zentimeter Neuschnee. Örtlich seien sogar kurze Gewitter möglich. Die Höchstwerte liegen im Norden und Nordosten bei Temperaturen zwischen null und vier Grad, in der restlichen Republik zwischen 4 und 13 Grad.

Die nördliche Hälfte wird von kaltem Winterwetter dominiert und im Süden des Landes gibt es keine Wetterwarnung. Oberhalb von 400 Metern warnt der DWD vor markantem Wetter. Zwischen fünf und 15 Zentimeter Neuschnee seinen in Südthüringen, Nordhessen und im Harz möglich. In Staulagen soll es sogar bis zu 40 Zentimeter Neuschnee geben. Bereits ab 200 Metern muss zudem mit Glätte gerechnet werden.

Alle aktuellen Wetter-Meldungen finden Sie in unserem News-Ticker.

Schneeregen und Orkanböen! Winter zieht nach Süddeutschland

Am Samstag ziehen laut DWD dichte Wolken auch in die Südhälfte des Landes. In der Mitte fällt zeitweise etwas Schnee. Im Verlauf des Tages kommt zudem von Südosten ebenfalls teils kräftiger Schnee oder Schneeregen auf. Die Höchstwerte liegen zwischen plus 6 Grad am Hochrhein und minus 5 Grad im östlichen Mittelgebirgsraum. An der Küste sowie in höheren Lagen der Mittelgebirge kommt es zu Sturmböen, auf dem Brocken zu orkanartigen Böen.

Am Sonntag fällt vor allem im Süden bei starker Bewölkung noch etwas Schnee. Sonst rechnen die Meteorologen mit viel Sonnenschein und es bleibt trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen plus 4 Grad im Emsland und minus 4 Grad im südöstlichen Mittelgebirgsraum. Der Nordostwind weht in der Mitte und im Norden in Böen weiterhin teils stark, im Bergland und an der Nordsee gibt es noch Sturmböen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser