Explosion in Leicester: Mindestens 4 Tote nach Haus-Einsturz in England 

In der mittelenglischen Stadt Leicester kam es am Sonntagabend zu einer Detonation. Vier Todesopfer wurden bereits bestätigt, weitere Personen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Alle aktuellen Entwicklungen hier.

In Leicester kam es offenbar zu einer Explosion (Symbolbild). Bild: Friso Gentsch/dpa

In der mittelenglischen Stadt Leicester hat sich am Sonntagabend Berichten zufolge eine Explosion ereignet. Die Polizei sprach von einem "schweren Vorfall" und rief die Bevölkerung auf, das betreffende Gebiet nahe der Innenstadt zu meiden. "Alle Rettungskräfte" seien derzeit im Einsatz, hieß es in einer Mitteilung der Leicestershire Police auf Twitter.

Explosion in mittelenglischer Stadt Leicester

Auf Fotos waren Flammen zu sehen, die aus einer Reihe von Gebäuden in einer Einkaufsstraße mit zweigeschossigen Häusern schlugen. Ob Menschen bei dem Vorfall zu Schaden kamen, war zum Unglückszeitpunkt zunächst ebenso unklar wie die Ursache der Explosion. Augenzeugen berichteten über einen lauten Knall und eine heftige Erschütterung. Twitternutzern zufolge soll ein Gebäude eingestürzt sein, in dem sich ein kleiner polnischer Supermarkt befunden haben soll.

Mindestens vier Tote bei Hausexplosion in Leicester

Bei der Explosion eines Hauses im mittelenglischen Leicester sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Vier weitere wurden verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei schloss am Montagmorgen nicht aus, dass noch weitere Opfer unter den Trümmern des Gebäudes liegen.

Augenzeugen hatten am Sonntagabend über einen lauten Knall und eine heftige Erschütterung berichtet. Das Gebäude sei "wie ein Kartenhaus" in sich zusammengefallen, schilderten Feuerwehrleute. Die umliegenden Häuser wurden aus Sicherheitsgründen vorübergehend evakuiert. Feuerwehrleute durchsuchten in der Nacht zum Montag die Trümmer, um mögliche Hinweise auf die Ursache des Unglücks zu finden. Anzeichen für einen Terroranschlag gab es nach Angaben der Polizei nicht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser